Bewerbungen bis 15. August 2013

Journalistenpreis für Publikationen zu Energiethemen

Der VDI zeichnet Veröffentlichungen zur Energietechnik und –wirtschaft aus.

Die VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt wird 2014 den Robert-Mayer-Preis vergeben, der Journalisten und Publizisten für ihre Veröffentlichungen zur Energietechnik und -wirtschaft auszeichnet. Für die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung kommen Journalisten und Publizisten in Frage, die laut Ausschreigung „in ihren Publikationen informativ, sachkundig und anschaulich über die Energiebereitstellung, Energieverteilung und den rationellen Umgang mit Energie sowie die Arbeit der Energie-Ingenieure berichtet haben.“ Wer also noch keinen passenden Artikel hat, der sollte jetzt schnell in die Tasten hauen.

Zum 200. Geburtstag von Robert Mayer
Die Auszeichnung wird von der Stadt Heilbronn unterstützt und dort im Robert-Mayer-Jahr 2014 überreicht. Aber wer war gleich nochmal der Herr Mayer? Der Journalistenpreis ist nach dem Heilbronner Arzt und Physiker Julius Robert von Mayer benannt, der als Erster das Prinzip der Erhaltung der Energie entdeckte und im 1. Hauptsatz der Thermodynamik formulierte. Klingelt’s wieder? 2014 jährt sich sein 200. Geburtstag. Wer einen Ausflug in die Technikgeschichte machen möchte: Im Haus der Stadtgeschichte Heilbronn sind verschiedene Exponate zu Mayers Familie, Leben und Wirken ausgestellt und erklärt, darunter das von ihm um 1850 konstruierte Modell des Blutkreislaufs.

Bewerbungsfrist für Journalistenpreis: 15. August 2013
Die Vergaberichtlinien für den zum 17. Mal ausgeschriebenen Robert-Mayer-Preis sind unter www.vdi.de/geu verfügbar. Berücksichtigt werden Veröffentlichungen, die nach dem 15. August 2010 erschienen sind. Eigenbewerbungen oder Vorschläge können zusammen mit den entsprechenden Publikationen bis zum 15. August 2013 eingereicht werden an geu@vdi.de.

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*