Nachwuchsprojekte des VDI

Her mit den Ingenieuren!

Fit in Technik und Naturwissenschaften? Warum nicht Ingenieur werden? Wir haben mal zusammengestellt, mit welchen Projekten wir den technischen Nachwuchs fördern.

Foto: Thomas Ernsting

Jung und an Technik und Naturwissenschaft interessiert? Wir im VDI hätten gleich mehrere spannende Projekte im Angebot. (Foto: Thomas Ernsting)

Deutschland braucht Ingenieure: Zusätzlich zu den aktuell bestehenden Engpässen benötigt Deutschland laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln mittelfristig aufgrund des demografischen Wandels und des Wirtschaftswachstums rund 80.000 Ingenieure pro Jahr. Derzeit verlassen aber nur rund 61.000 Jungingenieurinnen – und -ingenieure jährlich die deutschen Hochschulen – viel zu wenige also. „Wir brauchen gut ausgebildeten Nachwuchs, um führender Technikstandort zu bleiben“, erklärt VDI-Direktor Ralph Appel, „deshalb setzt der VDI alles daran mit zahlreichen Projekten junge Menschen zu fördern und für Technik, Naturwissenschaften und den Ingenieurberuf zu begeistern.“

Hier ist Technik im Spiel: Der VDIni-Club
Experimentieren, Ausprobieren, Zusammenbauen und wieder alles auseinandernehmen. Das macht Spaß! Finden zumindest die Mädchen und Jungen im VDIni-Club, dem Nachwuchsprojekt des VDI für Kinder ab vier Jahren. Was ein Ingenieur macht, wissen die Kleinen nicht – noch nicht. Aber die Chancen stehen gut, dass sie später selbst einer werden könnten. Warum? Weil die rund 7.300 VDInis in über 50 Clubs in ganz Deutschland ihr technisches Talent früh entdecken und gemeinsam mit dem VDI ausbauen können.

Kann man das nicht besser machen? Die VDI-ZUKUNFTSPILOTEN
Ist der technische Eifer erst einmal geweckt, geht es gleich ehrgeizig weiter: Die Welt zu verstehen und sie ein Stück besser zu machen, ist das Ziel der 13- bis 18-jährigen VDI-ZUKUNFTSPILOTEN, die sich im Team Gedanken über ihre persönliche Lebenswelt machen und fragen „Kann man das nicht besser machen?“ Egal, ob es dabei um Betonwüste, Elektroschrott oder verstopfte Straßen geht, dem Engagement und Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt.

Mach Dich schlau: tectv.de und technik-welten.de
Angebote im Netz und in den sozialen Netzwerken, die den Wissensdurst der Jugendlichen, aber auch so manchem Erwachsenen stillen, macht der VDI auch. Spannende Inhalte, die auf unterhaltsame Art und Weise informieren, bietet das Jugendportal technik-welten.de. Ob Berufsbilder oder Techniknews, hier gibt es in jeder der sieben Welten – von Luft- und Raumfahrt über Energie bis hin zu Mobilität – Aufregendes zu entdecken. Ebenso lohnt sich ein Klick auf den Techniksender tectv. Hier werden jeden Monat Phänomene des Alltags anschaulich erklärt, Partnerunternehmen porträtiert oder Ausbildungsmöglichkeiten vorgestellt.

Frauen als Vorbild: MINTalente
Wie gewinnt man junge Frauen für die Zukunftsbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT)? Ganz einfach: Durch ein beeindruckendes Vorbild! 480 davon gibt es bereits im Projekt MINTalente. Es bringt interessierte Schülerinnen und Studentinnen mit Vorbildfrauen, den sogenannten Role Models, zusammen. Da lässt sich einiges abgucken in Sachen Bewerbung, Karriereplanung oder auch Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Abheben und Durchstarten:
VDI ELEVATE und Netzwerk der Studenten und Jungingenieure
Das Abi in der Tasche, auf geht es an die Uni! Auch hier bietet der VDI zahlreiche Projekte, die Lust auf den Ingenieurberuf machen und den technischen Experten von morgen die nötige Hilfestellung auf dem Weg dorthin bieten. Das zweijährige Programm VDI ELEVATE fördert gezielt den Ingenieurnachwuchs, hilft beim Berufseinstieg, bietet Praktika in renommierten Unternehmen, ein exklusives Netzwerk und hilfreiche Trainings zu Soft-Skills an. Um den Netzwerkgedanke dreht sich auch die ehrenamtliche Arbeit der Studenten und Jungingenieure des VDI. Rund 48.000 engagierte Mitglieder gehören diesem Netzwerk deutschlandweit an – und das aus Begeisterung für Technik und Wissenschaft, Teamarbeit und der Welt der Ingenieure.

Cathrin Becker_2Autorin: Cathrin Becker
Position beim VDI: Pressereferentin
Aufgaben beim VDI: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, interne Kommunikation

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*