Start der 6. VDI-Technikmeile

„Ein hervorragender Ort, um Technik zu erleben!“

„Die Technikmeile ist ein hervorragender Ort, um Technik zu erleben“, fasst Ralph Appel seine ersten Eindrücke von der VDI-Technikmeile zusammen. „Ich denke, dass wir mit diesem beeindruckenden Format besonders bei unseren jungen Besuchern das Interesse an und vielleicht ja sogar Leidenschaft für Technik wecken werden.“ Der Direktor des VDI machte sich in diesem Jahr zum ersten Mal persönlich ein Bild vom Nürnberger Technikereignis. Gemeinsam mit Dr. Michael Fraas, dem Wirtschaftsreferenten der Stadt Nürnberg, und Volker Thomas, Vorsitzender des VDI-Bezirksvereins Bayern Nordost, eröffnete Ralph Appel die 6. VDI-Technikmeile mitten in der Innenstadt.

Zu sehen gab es einiges: Rund 40 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen aus der Region Nürnberg zeigten wie vielfältig und spannend Technik sein kann. Ausprobieren, Anfassen, Bestaunen und die Experten vor Ort fragen war dabei ausdrücklich erlaubt. Die Besucher wussten genau das zu schätzen. Ob Eltern mit Kindern, Schüler, Studierende, interessierte Passanten oder Technikfans – die Fülle der Aktionen, Angebote und Veranstaltungen überzeugten zahlreiche Besucher. Eindruck bei den Kleinen machte insbesondere das Angebot des VDIni-Clubs Nürnberg. Zu den weiteren technischen Highlights gehörten ein meterhoher Kran, die Möglichkeit Segway zu fahren und ein Fennek-Spähwagen der Bundeswehr, der aus der Nähe besichtigt werden konnte.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand dieses Mal das Zukunftsthema Energie. Eine gute Wahl! Denn Energie spielt nicht nur in unserem Alltag eine große Rolle, sondern ist gleichzeitig ein faszinierendes Technik- und Ingenieurthema. VDI-Direktor Ralph Appel nutze auch gerade deshalb die Technikmeile, um bei jungen Technikfans, darunter insbesondere Mädchen und junge Frauen, für den Ingenieurberuf zu werben. „Wir können auf das große Potenzial der Ingenieurinnen nicht verzichten, wenn wir die Herausforderungen, die auf uns warten, stemmen wollen.“

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*