Bierpipeline in der Arena auf Schalke

So funktioniert die Bierpipeline

Heute geht’s wieder los mit der Fußball-Bundesliga! In der letzte Saison kamen insgesamt 13.311.300 Fans in die Stadien, das sind durchschnittlich 43.501 Fans pro Spiel (Quelle: DFB). Die haben natürlich alle während des Spiels auch Hunger und Durst. Wie wird logistisch organisiert, dass genügend Würstchen und Getränke im Stadion sind?

Bild: VELTINS.deBier gibt es auf Schalke von der Brauerei Veltins.  (Foto: VELTINS.de)

Bier gibt es auf Schalke von der Brauerei Veltins.
(Foto: VELTINS.de)

Wir haben uns das mal am Beispiel Schalke 04 angeschaut, denn in der Veltins-Arena wird beispielsweise das Bier über eine Pipeline ins Stadion geliefert. Die bis zu 61.000 Zuschauer dort haben großen Durst: Im Durchschnitt werden während eines Heimspiels 30.000 Liter Bier getrunken. Die Anlage würde sogar insgesamt 52.000 Liter fassen. Wie genau muss man sich so eine Pipeline vorstellen und wie funktioniert sie?

5 Kilometer Rohre
Das System besteht aus fünf Kilometern Rohre und ist damit die längste Bierpipeline der Welt. Das Pils wird in 52 Tanks mit je 1.000 Litern gelagert. Damit es schön kühl bleibt, gibt es vier Kühlzentren – das größte mit 16.000 Litern liegt direkt unter der Haupttribüne. Weitere Kühlräume gibt es in der Nordostkurve, der Südostkurve und unweit der Südtribüne. So können 52.000 Liter kühles Pils aus dem „Bauch“ des Stadions über 126 Zapfhähne in die 0,5-l-Plastik-Becher fließen.

Idealtemperatur im Becher
Die Tanks werden wöchentlich per Tankbierzug beliefert (je Zug 28.000 Liter). Die Bierleitungen befinden sich in einem zehn Zentimeter dicken Isolierschlauch mit Begleitkühlung, so kommt das Bier mit der Idealtemperatur von 6 bis 7 Grad Celsius im Becher an. Und das bei einer Durchlaufgeschwindigkeit von vier Litern pro Minute. Auf diesem Wege werden pro Jahr 3.000 bis 4.000 Hektoliter Bier abgesetzt.

Logistik durch Ultraschall-Überprüfung
Wie die Welt berichtet, ist das ganze System eine deutsch-niederländische Co-Produktion:
„Mit Hightech zwischen Fass und Zapfhahn machten der Betriebswirt Martin Deutscher und der Diplom-Ingenieur Thomas Will aus Ihringen vor Jahren Furore: Maßgeschneiderte Messtechnik ist die Spezialität der Mib-Messtechnik und Industrieberatung GmbH. Zusammen mit der Veltins-Brauerei und dem niederländischen Bierlagertank-Hersteller Duotank haben sie die Anlage in Gelsenkirchen installiert. Die Ultraschalltechnologie ermöglicht es, den Volumenstrom in der Getränkeleitung berührungslos zu messen, erklärt Geschäftsführer Martin Deutscher seine Erfindung, die auch die Forscher beim Fraunhofer Institut für Biomedizinische Technik überzeugt hat. In der Machbarkeitsstudie heißt es: „Präzise Messung kleiner Durchflussmengen mittels Ultraschall ist möglich.“ „Das hatte bloß noch keiner gemacht“, so der 37 Jahre alte Thomas Will. „AufSchalke“ wurden 124 Durchflussmesser montiert, die ihre Daten an acht Auswerte- und Verwaltungseinheiten senden. So kann die Catering-Abteilung der Arena am PC-Bildschirm verfolgen, wie viel Bier jeder der Kioske verkauft. Das bundesweite Pilotprojekt hat – so der 38-jährige Martin Deutscher – beachtliche Logistikvorteile: Wartezeiten sind passé, lange Wege zum Bierholen auch. Das Gerät erkennt beispielsweise auch Schaum in der Leitung, und damit die nicht leer gezapft wird, gehen rechtzeitig die Alarmglocken an.“ (Quelle: Welt)

Wie wird so eine Bier-Pipeline gereinigt?
Die gesamte Anlage unterliegt selbstverständlich der Schankanlagenverordnung, wie sie in der Gastronomie auch vorgeschrieben ist. Nach jedem Heimspiel, aber spätestens alle zwei Wochen, erfolgt eine mechanische und chemische Reinigung, damit Geschmack und Hygiene immer OK sind.

Na dann kann’s ja losgehen mit der Bundesliga-Saison 2014/15!

Bild: VDIJean Haeffs_TW1Autor: Jean Haeffs
Position im VDI: Technisch-Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Aufgabe im VDI: Geschäftsführer VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik

Kommentare & Pingbacks

3 Gedanken zu “So funktioniert die Bierpipeline

  1. Pingback: Bier zapfen ohne Beigeschmack » Land der Erfinder - Das Blogzine über Erfindungen, Ideen und Innovationen aus Österreich 

  2. Pingback: Fußball und Bier  – Die Fußballschnagger 

  3. Pingback: Episode #3 – Fußball und Bier – Die Fußballschnagger 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*