Experten-Interview zur Eurotyre 2014

Neues aus der Reifenbranche

Sicherheit und Fahrkomfort, CO2-Emissionen und Fahrgeräusche: Reifen beeinflussen Fahrzeuge und ihr Verhalten auf der Straße auf ganz verschiedene Weise. Auf der internationalen VDI-Konferenz „Eurotyre“ am 4. und 5. November 2014 diskutieren Experten von Reifen- und Fahrzeugherstellern, wie sie unterschiedliche rechtliche und technische Anforderungen bei der Reifenentwicklung berücksichtigen können. Wir haben vorab mit dem Konferenzleiter Jean-Pierre Jeusette über die Bedeutung von Reifen und aktuelle Herausforderungen der Reifenbranche gesprochen.

Bild: privatJeusette_Quelle_VDI Wissensforum GmbH_GoodyearHerr Jeusette, bitte stellen Sie sich doch kurz vor.
Mein Name ist Jean-Pierre Jeusette, ich bin belgischer Staatsbürger und komme ursprünglich aus Liège. Ich habe an der Universität von Liège ein Studium in der Fachrichtung Luft- und Raumfahrttechnik absolviert und mit einem Master abgeschlossen.
Zurzeit bin ich als Generaldirektor im Goodyear Innovation Center in Luxembourg (GIC*L) tätig und in dieser Funktion für die Entwicklung von Pkw- und Lkw-Reifen für Europa, den Mittleren Osten und Afrika verantwortlich. Ich leite ein Team aus rund 1.000 hochspezialisierten R&D-Ingenieuren, Wissenschaftlern und Partnern.
Ich habe 25 Jahre Erfahrung bei Goodyear in Luxembourg und Akron (USA) gesammelt. Ich habe meine berufliche Laufbahn bei Goodyear als Ingenieur begonnen und habe Aufgaben in den Bereichen Computational Mechanics, OE Tire Development, New Product Industrialization und Consumer Tire Technology wahrgenommen.
Ich mag den weltweit hart umkämpften Reifenmarkt und die Zusammenarbeit mit einem Weltklasseteam bei Goodyear und GIC*L.

Einfach gesagt sind Reifen „nur“ das Bindeglied zwischen Fahrzeug und Straße. Warum sind sie so wichtig für die gesamte Fahrzeugindustrie?
Reifen – oder faktisch die Reifenaufstandsflächen, der „Fußabdruck“ des Reifens – sind tatsächlich die einzige Verbindung zwischen dem Fahrzeug und der Straße. Noch wichtiger ist allerdings, dass sie die Fahrleistung sowie den Fahrkomfort des Fahrzeugs verbessern, die Verkehrssicherheit steigern und den Kraftstoffverbrauch sowie die Lärmentwicklung beeinflussen können. Darüber hinaus bietet der Reifen diese Vorteile dem Fahrer einer Vielzahl unterschiedlicher Fahrzeuge, zu verschiedensten Straßen- sowie Wetterbedingungen weltweit. Der Reifen ist daher ein herausragendes technisches und innovatives Produkt.

Was sind die neuesten Entwicklungen in der Reifenindustrie? Welche Herausforderungen gibt es?
Die neuesten Entwicklungen und Trends in der Reifenbranche werden von der Gesetzgebung, von den Anforderungen der Fahrzeugbranche sowie von den Bedürfnissen der Verbraucher und Kunden geprägt. Um diese Anforderungen erfüllen zu können, arbeitet unsere Branche kontinuierlich an der Entwicklung neuer Materialien, Reifenkonstruktionen, Konstruktionsentwürfen, Herstellungsprozessen, Tests sowie Simulations- und Service-Geschäftsmodellen. Die Einführung des EU-Reifen-Labels und anderer Rechtsvorschriften auf den Gebieten Reifen, Fahrzeuge und Umwelt ebenso wie der Einsatz alternativer Fahrzeuge und besser informierte Endnutzer stimulieren unsere Branche, Reifen mit noch besseren Leistungseigenschaften zu entwickeln. Bei Goodyear ist es wichtig, neue Reifenprodukte mit hochwertigen und ausgewogenen Leistungen zu entwickeln, die die 3 EU-Label-Kriterien erfüllen, aber auch gut bei den 15 Magazin-Test-Kriterien abschneiden und unsere 50 internen Evaluierungskriterien erfüllen.

Welche dieser Themen stehen im Mittelpunkt der Diskussionen bei der internationalen VDI-Konferenz “Eurotyre“?
Die VDI-Konferenz „Eurotyre“ wird sich auf viele verschiedene Aspekte konzentrieren, die die weltweite Reifenbranche prägen; dazu gehören z. B. Gesetzgebung, OE- und Kundenanforderungen, Trends bei Reifenmaterialien, Technologie und Tests – nicht nur in europäischer, sondern auch in globaler Hinsicht.

Sie sind der Konferenzleiter der „Eurotyre“. Was motiviert Sie, eine Veranstaltung des VDI zu unterstützen?
Die VDI-Veranstaltung ist eine fantastische Gelegenheit, um Technikexperten aus der Reifen- und Automobilbranche, führende Lieferanten, Forschungsinstitute sowie nationale und EU-Gesetzgeber zusammenzubringen. Die Konferenz dient als Kommunikationsplattform, um den aktuellen Stand sowie die Zukunft der Reifenprodukte auszuloten.

Bild: privatBild_Hanna Dickmann_quadratDas Interview führte: Hanna Dickmann
Aufgabe im VDI: Volontärin PR/Öffentlichkeitsarbeit in der VDI Wissensforum GmbH.

 

 

Bild: Oleksandr Moroz/Fotolia comblack tyres isolated on a white background

Bild: Oleksandr Moroz/Fotolia com

 

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*