#vdiww - Adventsaktion / Tag 20

Wie können uns Fische beim Putzen helfen?

Putzen – also in diesem Fall „nass aufwischen“ – ist schon eine sehr lästige, schmutzige und manchmal mühsame Angelegenheit. Wer möchte sich dabei nicht gerne helfen lassen? Dabei meinen wir nicht, jemanden zu bitten, die Arbeit zu übernehmen, sondern selbstverständlich eine Erleichterung durch technische Innovationen.

Bild: Leonardo Gonzales / Shutterstock.comVDI_WW_Thema_Fische_blog

Faszinierende Fischflosse
Am Anfang stand eine verblüffende Entdeckung bei einem Angelausflug. Dem Bioniker Leif Kniese fiel auf, dass sich die Schwanzflosse von Fischen bei einem seitlichen Druck nicht wie erwartet weg bog, sondern in Richtung des Drucks. Dieses Phänomen weisen alle Flossen der Knochenfische auf.

Bitteschön Bionik
Bei genauerem Hinsehen, konnte das Funktionsprinzip entschlüsselt werden: Die Flossen setzen sich aus vielen Grundelementen zusammen, deren Längsstrahlen durch elastisches Bindegewebe quer verbunden sind. Dadurch können sich die Strahlen gegeneinander verschieben, behalten aber den Abstand bei. Durch diesen Aufbau nimmt die Flosse im Wasser eine Schaufelform an, mit der das Wasser nach hinten beschleunigt wird und der Fisch vorwärts schwimmt.
Die technische Ableitung dieses natürlichen Prinzips wurde als so genannter Fin Ray Effekt® als Patent angemeldet.

Wasser, Wischen, Wringen

Bild: ViledaVileda_Querschnitt_Eimer

Die Vilda Power-Presse (Bild: Vileda)

Fische leben im Wasser, es gibt auch Putzerfische, aber beim Putzen hilft das ja erst einmal nicht. Doch der Fin Ray Effekt® wurde von dem deutschen Traditionsunternehmen Vileda genutzt, um ein hocheffizientes Auswringsystem für Wischmops zu entwickeln (PowerPress). Der Einsatz für den Vileda SuperMocio Wischmopeimer ist aus mehreren besonders geformten Fin Ray Einheiten zusammengesetzt, die nach unten zusammenlaufen. Auf diese Weise wird beim Hineindrücken des Wischmops dieser vollständig umschlossen und zusammengedrückt. Ein Auswringen ohne großen Kraftaufwand ist so möglich. Die Hände bleiben dabei sauber, trocken und der Rücken wird geschont.

Wie Bionik das Leben beim Putzen leichter macht
…das haben wir uns einmal von Vileda direkt erklären lassen: „Vor fast 30 Jahren hat Vileda den SuperMocio und damit den Wischmopp erfunden. Wichtiger Bestandteil ist dabei nicht nur der eigentliche Mopp mit seinen Textilstreifen, sondern auch der passende Eimer mit Auswring-Mechanik. Genau diese Auswringmechanik – die Vileda Power Presse – ist nicht so unscheinbar, wie man vermuten mag.

Seitlicher Druck
Das Design der Power-Presse hat Vileda 2008 überarbeitet und dabei aus der Natur gelernt. Bionik heißt das Forschungsfeld, das Phänomene der Natur auf die Technik überträgt und auch beim Vileda SuperMocio mit Power-Presse eine entscheidende Rolle spielt: Studien zur funktionalen Formenlehre haben ergeben, dass die Schwimmflossen von Fischen mit dem so genannten „Fin Ray Effekt“ auf seitlichen Druck reagieren. Diesen Effekt haben sich die Vileda Produkt-Entwickler zu Nutze gemacht: Sie ordneten die Lamellen des Auswring-Korbs ähnlich der Form der „Fin-Rays“ – der Flossenstrahlen – an. Das Ergebnis: Wenn der Wischmopp in den Auswringer gepresst wird, schließen sich die Lamellen eng um ihn. Dadurch wirkt von allen Seiten Druck auf den Wischmopp, selbst von oben. So lässt sich erheblich mehr Wasser aus dem Mopp auswringen als bei herkömmlichen Körben. Dies ist vor allen Dingen dann von Vorteil, wenn es an die feuchte Bodenreinigung von empfindlichen Böden wie Parkett oder Laminat geht. Durch die Power-Presse, konzipiert nach den Prinzipien des „Fin Ray Effekts“, macht Vileda das Leben im Haushalt wieder ein Stück leichter.“

Bild: ViledaVergleich_Vileda

Links ein herkömmlicher Auswring-Korb, rechts die Vileda Power-Presse (Bild: Vileda)

 

+++ Geschenke, Geschenke, Geschenke +++
Als Belohnung für alle, die den Weihnachtsputz schon erledigt haben, verlosen wir heute einen 20-Euro-Gutschein für unser VDI-ShopING. Beantwortet uns bis zum 26. Dezember 2014 als Kommentar zu diesem Beitrag hier im Blog oder auf unserer Facebook-, Twitter-, Google Plus– oder LinkedIn-Seite folgende Frage: In welchen Situationen, egal ob technischer Zusammenhang oder nicht, nehmt Ihr Euch die Natur als Vorbild? Unter allen, die mitmachen, verlosen wir den Gutschein. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen findet ihr unter www.vdi.de/teilnahmebedingungen.

Über #vdiww
„VDI Wissenswertes Wissen“ (#vdiww) ist ein neues Themenformat des VDI. Darin geht es um alltägliche Themen, die uns interessieren und beschäftigen. Mit #vdiww schafft der VDI Abhilfe und beantwortet gemeinsam mit seinen Partnern Fragen des täglichen Lebens.

Heike SeitzAutorin: Dr. Heike Seitz
Position beim VDI: Technologieberaterin in der VDI Technologiezentrum GmbH
Aufgabe im VDI: Innovationsberatung und Innovationsbegleitung, Betreuung der Akteursplattform Ressourceneffizienz in Baden-Württemberg, Studienerstellung

Kommentare & Pingbacks

2 Gedanken zu “Wie können uns Fische beim Putzen helfen?

  1. Was im Überfluss vorhanden ist, wird nach Belieben verwendet — begrenzte Ressourcen werden rationiert.
    Das lässt sich auf alle Bereiche des Alltags übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*