#vdiww - Adventsaktion / Tag 5

Wie kommen Kabel und Leitungen zu ihren unterschiedlichen Farben?

Jeder, der schon einmal renoviert oder eine Lampe aufgehängt hat, kennt das: Aus offenen Steckdosen oder Anschlüssen ragen Kabel und Leitungen, die unterschiedliche Farben haben. Warum ist das so und was bedeuten die Farben?

Bild: Feng Yu / Shutterstock.comVDI_WW_Thema_Kabel-blog

Sind die Farben von Kabeln und elektrischen Leitungen eine Frage des guten Geschmacks und wer hat das Design festgelegt?

Kodierung statt wählbares Design
Für jeden erdenklichen Anwendungszweck sind geeignete Kabel und Leitungen von Fachleuten auszuwählen, die Farbgebung der Kabel und Leitungen ist dabei eine Kodierung und nicht etwa ein wählbares Design. Die Farbkodierung ist unabhängig vom Hersteller der Kabel und Leitungen und natürlich standardisiert. Kabel und Leitungen, die außen farbig sind, sind in privaten Gebäuden selten zu finden, hier sind Leitungen meist grau, Kabel die im Erdreich, zum Beispiel im Garten verlegt sind, sind äußerlich oftmals schwarz. Sieht man sich jedoch ein Kabelende an, entfernt den äußeren Mantel, stellt man fest, dass die einzelnen Adern in einem Kabel durchaus farbig sind.

Vereinfachung und Sicherheit
Während die Farbkodierung des äußeren Mantels im Wesentlichen die Rahmenbedingungen für den Einsatzort, z.B. besondere Zugfestigkeit, Feuerbeständigkeit usw. kennzeichnet, geht es bei den Farben der einzelnen Adern im Schwerpunkt um Sicherheitsaspekte und die Vereinfachung der Handhabung bei der Installation. In der haushaltsüblichen Elektroinstallation mit 400/230 Volt, kennzeichnet zum Beispiel die grün-gelbe Ader den Schutzleiter. Die Farbkennzeichnung ist hier sicherheitsrelevant und diese Ader darf nie mit einer anderen Ader getauscht oder für andere Zwecke verwendet werden. Andere Adern in diesen Leitungen und Kabeln sind oftmals farbig gekennzeichnet um eine Wiedererkennung der einzelnen Adern an beiden Leitungsenden zu ermöglichen, ohne das dazu Messungen erforderlich sind. Sind zum Beispiel in einer Leitung die drei als Phasen zu verwendenden Adern schwarz, braun und blau, so ist dies für den Installateur an beiden Seiten deutlich erkennbar und damit einfacher als wären alle Adern schwarz ummantelt.

Bunt in Mehrfamilienhäusern
Deutlich bunter wird es in Wohngebäuden bei Leitungen zur Signalübertragung, zum Beispiel für Klingelanlagen an Haustüren von Mehrfamilienhäusern. Hier werden die Adern in der Regel paarweise verdrillt und farblich kodiert sodass eine Zuordnung von jeder Klingel und jedem Türsprechgerät zur Haustür möglich ist.
Bei einer fertigen Installation keine einzelnen Adern von Leitungen mehr zu sehen, jede Leitung endet in einer Verteilerdose oder einem Gerät. Wer solche Geräte oder Verteiler öffnet, sollte die Bedeutung der Kodierungen nachsehen, oder Fachleute mit den Arbeiten beauftragen. In großen Gebäuden, deren technische Ausrüstung komplexer ist als die von Wohngebäuden, werden auch andere Leistungen, nämlich die für Wasser und Luft farbig gekennzeichnet um unterschiedliche Medien wie zum Beispiel Trinkwasser und Regenwasser zu unterscheiden.

Die wichtigsten Außenfarben
Diese Farben der Außenmäntel von Kabeln und ihre Bedeutung sollten Sie kennen:
Schwarz:  Standard Kabel bis 1 kV
Rot: Standard Kabel ab 1 kV
Gelb: Kabel für Bergwerke unter Tage
Blau: Kabel für explosionsgefährdete Bereiche

+++Geschenke, Geschenke, Geschenke+++
Bild: VDIVDI-Tasse_ShoppingZu dieser Frage verlosen wir zwei unserer beliebten VDI-Tassen. Beantwortet uns bis zum 11. Dezember 2014 als Kommentar zu diesem Beitrag hier im Blog oder auf unserer Facebook-, Twitter-, Google Plus– oder LinkedIn-Seite folgende Frage: Warum solltet gerade Ihr eine der Tassen gewinnen? Unter allen, die mitmachen, verlosen wir die beiden VDI-Tassen.

 

Teilnahmebedingungen findet ihr unter www.vdi.de/teilnahmebedingungen.

Über #vdiww
„VDI Wissenswertes Wissen“ (#vdiww) ist ein neues Themenformat des VDI. Darin geht es um alltägliche Themen, die uns interessieren und beschäftigen. Mit #vdiww schafft der VDI Abhilfe und beantwortet gemeinsam mit seinen Partnern Fragen des täglichen Lebens.

Thomas Therhorst_TW2Autor: Dipl.-Ing. Thomas Terhorst
Aufgabe im VDI: Geschäftsführer in der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik

Kommentare & Pingbacks

4 Gedanken zu “Wie kommen Kabel und Leitungen zu ihren unterschiedlichen Farben?

    • Hallo Maurice, herzlichen Glückwunsch! Du wurdest von unseren Glücksfeen als Gewinner einer der beiden Tassen ausgelost. Bitte schicke uns Deine Postadresse unter dem Betreff „Gewinnspiel 5.12.“ per E-Mail an blog@vdi.de. Wir schicken Dir Deinen Gewinn dann zu. Viele Grüße und eine schöne restliche Adventszeit!

  1. Naja, aber die Eingangsfrage ist nicht beantwortet: Wie kommen denn nun die Kabel zu Ihren Farben? Gefragt wurde nicht: „Wozu dienen diese Farben?“ Interessant wäre gewesen zu erfahren, wie diese Kabel hergestellt werden. Denn manche Kabel (Telefonleitungen z.B.) haben das gleiche Kabelhüllmaterial, z. B. rotes Plastik, darauf aber eine unterschiedliche Zahl schwarzer Markierungen.

    Ich kann mir denken, dass diese Kabel in der Fabrik bedruckt werden, aber WIE GENAU? Siebdruck, Tampondruck, Offestdruck …?

    • Hallo Herr Benedict, das wäre dann ja schon direkt eine nächste Frage, die wir im Rahmen von #vdiww klären können. Kommt auf die Themenliste, danke für die Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*