VDI auf der IdeenExpo in Hannover

Erfolgreich beim JeT-Challenge-Cup

Ferngesteuerte Elektroautos zu entwickeln und zu bauen, die so effizient wie möglich fahren – das ist das Ziel der „JeT-Challenge HSH Cup“. Gemeinsam mit der Hochschule Hannover (HsH) richtet der VDI-Bezirksverein Hannover den jährlichen Wettbewerb für Ingenieure von morgen aus. Und wo könnte solch ein Event besser stattfinden als auf der IdeenExpo in Hannover, der bundesweit größten Veranstaltung für Naturwissenschaften und Technik.

Bild: Bernhard MehlIMG_4168

Die Fahrzeuge der 16 Teams mit insgesamt 126 Schülerinnen und Schülern aus ganz Niedersachen fuhren zunächst den anspruchsvollen Parcours mit einer vorgegebenen Distanz ab bevor bei der anschließenden Akku-Messung sichtbar wurde, wie hoch oder niedrig der Energieverbrauch war. Doch darauf kommt es nicht alleine an: Neben der Motorleistung ist auch die Form der Karosserie ausschlaggebend. Bewertet wurden auch die Eigenentwicklungen hinsichtlich Energieeffizienz, Beschleunigung, Straßenlage und Design. Auch ein Portfolio und die Teampräsentation wurden von der Jury berücksichtigt.

Jede Menge Action auf dem Stand der IdeenExpo
Auch die Besucher des Standes auf der IdeenExpo waren gefragt: Auf einem Ergometer konnten sie mit Muskelkraft Strom erzeugen, der im Anschluss genutzt wurde, um ferngesteuerte Elektroautos auf dem JeT-Challenge Parcours fahren zu lassen. Im PrintCamp wurden Ersatz- und Karosserieteile für die Fahrzeuge der JeT-Challenge mit Hilfe eines 3D-Druckers ausgedruckt. Besucher erlebten, wie aus der Animation auf dem PC ein reales Karosserieteil gefertigt wurde. Wie bei allen größeren Autorennen üblich, wurden auch die Rennen der JeT-Challenge mit selbst entwickelten und gebauten Elektroautos live von Kameras aufgenommen. Die Besucher hatten die Möglichkeit, der Regie über die Schulter zu schauen und den Schnitt der Aufnahmen zu beobachten. Eine Siegerehrung gab es natürlich auch. Zum Abschluss der IdeenExpo wurden in Halle 9 die Sieger des Wettbewerbs von Dr. Uwe Groth (Vorstandsvorsitzender BV Hannover) und Prof. Dr-Ing. Josef von Helden (Präsident HsH) feierlich geehrt.

Was ist eigentlich JeT?
Mit der Initiative „JeT“ begeistern der Initiator Dr. Uwe Groth, Vorsitzender des Bezirksvereins Hannover des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und die Niedersächsische Landesschulbehörde Jugendliche für Technik und treten dem Fachkräftemangel in Deutschland aktiv entgegen. Ziel der gemeinsamen Initiative des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und der Niedersächsischen Landesschulbehörde ist es, durch ein System dreier Aktionsfelder den Nachwuchs im Bereich Technik zu fördern.

Zukunftspiloten_Dr_Groth_Blog_stickyAutor: Dr. Uwe Groth
Position beim VDI: Vorsitzender des VDI-Landesverbandes und des Bezirksvereins Hannover sowie Vorstandsmitglied im Bereich Jugend und Technik
Aufgabe beim VDI: Schnittstelle zwischen Jugend, Studierenden und älteren Mitgliedern des VDI in Hannover und Niedersachsen

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*