thinkING generations – Innovationen für Deutschland

Impressionen vom #dit15

Warning: Missing argument 3 for credit_tracker_gallery_caption_shortcode_filter(), called in /home/www/sites/194.245.143.108/site/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286 and defined in /home/www/sites/194.245.143.108/site/wp-content/plugins/credit-tracker/credit-tracker-shortcodes.php on line 256

„thinkING generations – Innovationen für Deutschland“ lautet das Motto des 27. Deutschen Ingenieurtags (DIT), der gerade in Düsseldorf stattfindet. Moderiert wurde der offizielle Teil der Veranstaltung von Katrin Bauerfeind, die gleich zu Beginn klarstellte, dass ihre Moderation passend zum Thema „social“ sein würde – sprich unter Einbindung des Publikums.

Im Vordergrund der wichtigsten VDI-Veranstaltung steht die Frage, wie sich der Innovations- und Technologiestandort Deutschland weiterentwickeln muss, um zukünftige Herausforderungen einer immer stärker voranschreitenden Digitalisierung erfolgreich zu meistern. Auf Basis einer erfolgreichen, fast 160-jährigen Geschichte hat der VDI dabei entscheidend mitgewirkt, dass wir optimistisch in die Zukunft blicken können, wie unser Film zum 27. Deutschen Ingenieurtag zeigt:

Einer der wichtigsten Punkte dafür ist der Nachwuchs. Denn um die künftigen Herausforderungen bewältigen zu können, brauchen wir Ingenieurinnen und Ingenieure sowie gut ausgebildete technische Fachkräfte. Deswegen haben heute auch die „kleinen“ Ingenieure von morgen zusammen mit Moderatorin Katrin Bauerfeind den #dit15 eröffnet: Die Teilnehmer des VDIni-Club-Technik-Turniers wurden auf der großen Bühne geehrt.

Im Anschluss diskutierten Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V., Christoph Keese, Executive Vice President der Axel Springer SE und Autor des Bestsellers „Silicon Valley“, Hans-Georg Krabbe, Vorstandsvorsitzender der ABB AG, Lencke Steiner, Vorsitzende des Wirtschaftsverbands „Die jungen Unternehmer” , Dr.-Ing. Manfred Wittenstein, Aufsichtsratsvorsitzender der Wittenstein AG, und VDI-Direktor Ralph Appel unter dem Motto „thinkING Generations“ über die Zukunft des Innovationsstandorts Deutschland. Die spannenden Thesen der Beteiligten könnt Ihr im VDI-Twitterkanal oder unter dem Hashtag #dit15 nachlesen.

Bild: VDI_MG_8131
Hier die Aufzeichnung des ersten Teils der Veranstaltung:

Bild: VDI_MG_8348VDI-Präsident Ungeheuer ging in seiner Plenarrede darauf ein, wie Deutschland auch künftig Spitzen-Standort für Innovation und Technik bleiben kann. Dabei stellte er vier Herausforderungen in den Vordergrund: Die technische Allgemeinbildung in Deutschland hat gewaltigen Nachholbedarf. Wir brauchen mehr qualifizierten technischen Nachwuchs. Die Energiewende braucht nicht nur Spitzentechnologie, sondern auch intelligentere Ansätze für die Bürgerbeteiligung. Wir müssen Industrie 4.0 für unsere Wettbewerbsfähigkeit nutzen.

Bild: VDI_MG_8406Sigmar Gabriel, Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Energie, erntete für seinen Festvortrag neben einigen Lachern auch viel Applaus und bedankte sich am Ende vor allem bei den jungen Ingenieuren „weil sie sich dem Wohl des Landes und der Rettung der Welt widmen“.
Nicht zuletzt der Auftritt des Vizekanzlers wurde via Twitter viel diskutiert, hier gibt es eine schöne Zusammenfassung.

Das brachte unserem Veranstaltungs-Hashtag #dit15 unter anderem zwei Stunden lang den Spitzenplatz in den politischen Top-Themen, die auf Twitter diskutiert werden:

Feierlicher Höhepunkt der Plenarversammlung waren die Ehrungen. Dr.-Ing. Manfred Wittenstein bekam mit der Grashof-Denkmünze die höchste Auszeichnung des VDI verliehen. Ex-VDI-Direktor Dr. Willi Fuchs und Prof. Christian Nedeß wurden beide mit der Ehrenmitgliedschaft des VDI ausgezeichnet. Alle drei Geehrten und ihre Arbeit stellen wir Euch in den nächsten Wochen ausführlich hier im VDI-Blog vor.

Die Plenarveranstaltung mit Reden und Ehrungen im Video:

Mit dem großen Get-together inklusive Party findet der 27. Deutsche Ingenieurtag gerade ein geselliges Ende. Für alle Daheimgebliebenen hier noch ein paar Impressionen vom Abend:

Eva Holden_1Autorin: Eva Holden
Position beim VDI: Referentin für Social Media
Aufgabe beim VDI:  Kümmert sich um die Social-Media-Strategie des VDI sowie die Betreuung der Auftritte des Vereins in facebook, Blogs, Twitter und Co.

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*