Road to #FSG15

Die erste Fahrt im IR15 eXcess

10 Monate ist es her, dass der IR15 oder auch eXcess genannt, nur eine Idee in unseren Köpfen war. Wir, das Ignition Racing Team electric (IRTe) der Hochschuhe Osnabrück, haben unser gestecktes Ziel erreicht: unseren Boliden noch vor dem Rollout am 30. Mai fahrbereit zu bekommen.

Die Wochen vor der Präsentation unseres neuen Rennwagens für die Formula Student Germany 2015 waren für alle Teammitglieder sehr anstrengend. Die Nächte wurden zum Tag und teilweise wurde die Werkstatt sogar als Nächtigungsplatz genutzt – um nach einem kleinen Powernap direkt weiter am Boliden arbeiten zu können.

Bild: IRTeIgnition Racing Team

Die erste Fahrt des IR15 eXcess (Bild: IRTe)

Der Moment der ersten Fahrt wurde herbeigesehnt. Am 23. Mai 2015 um 23.32 Uhr war es dann endlich soweit. Nach einem kurzen Testlauf in der Werkstatt, zog sich unser technischer Leiter Torben Brockhage den Rennoverall an. Ihm gebührte die Ehre der ersten Fahrt. Wir schoben den Boliden auf den Mensa-Vorplatz. Da es draußen bereits dunkel war, erleuchteten wir den Platz mit einigen PKWs. Sicherheitseinrichtungen wie Feuerlöscher wurden positioniert und das Team wurde noch einmal gebrieft, was im Notfall zu tun sei.

Torben nahm im Boliden Platz, wurde angegurtet und wartete gespannt auf das „Go“. Unser technischer Leiter, der sonst kein schweigsamer Mensch ist, saß im Boliden und fand vor Anspannung keine Worte. Das gesamte Team aber ebenfalls nicht. So still war es seit Langem nicht mehr bei uns. Die Spannung war in jedem einzelnen Gesicht zu sehen. Das „Go“ kam, der LV und HV (Low Volt, High Volt) Key wurde umgedreht, das TSAL (Tractive System Active Light) begann zu leuchten, die Hupe ertönte und unser eXcess begann zu fahren.

Bild: IRTeIgnition Racing Team

23. Mai, 23.32 Uhr: der IRTe-Bolide macht seine ersten Meter (Bild: IRTe)

Was für ein Moment! Der Moment, auf den wir fast ein Jahr lang hingearbeitet haben. Wir haben es geschafft: Unser eXcess lebt!

An dieser Stelle ein riesen Dankeschön an das gesamte IRTe, das wieder einmal gezeigt hat, was für ein starkes Team wir sind.

Nun heißt es weiter TESTEN, TESTEN, TESTEN, damit wir in Hockenheim die Spitzenteams ärgern können.

Swenja HeuerAutorin: Swenja Heuer
Gesamtteamleiterin des Ignition Racing Team electric, dem Formula Student Team der HS Osnabrück

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*