Road to #FSG15

Bald geht’s los: Stand der Vorbereitung

Von Anfang Juli bis zum Start der Formula Student Germany stehen bei uns viele Dinge an, die aufgrund unserer Uni-Prüfungsphase im Juni etwas zurückstecken mussten. Bereits vor den Prüfungen konnten wir mit unserem Boliden IR15 eXcess einige Testkilometer zurücklegen. Hierbei haben wir schon die einen oder anderen Fehler entdeckt, die nun ausgebessert werde müssen. Außerdem werden die Simulationsergebnisse mit dem aktuellen Stand abgeglichen.

Bild: IRTeIgnition Racing Team

Die ersten Testkilometer im IR15 eXcess (Bild: IRTe)

Doch bevor weiter vernünftig getestet werden kann, muss das Testen erst einmal vorbereitet werden. Anfang des Jahres haben wir einen Transporter erworben, den wir als mobile Werkstatt umfunktionieren. Da wir auf zwei unterschiedlichen Testplätzen unterwegs sind, haben wir dank der rollenden Werkstatt immer unser benötigtes Material dabei.

Bild: IRTeIgnition Racing Team

Dir rollende Werkstatt (Bild: IRTe)

Im Zuge des Umbaus des Transporters haben wir dank unseres Partners Ravenol, der uns unter anderem diverse Reiniger zur Verfügung gestellt hat, den Innenraum auf Vordermann gebracht. Nach ein paar Umbauten können wir nun innerhalb kürzester Zeit alle wichtigen Dinge vernünftig verstauen und sichern. So bleibt mehr Zeit zum Testen.

Aber nicht nur die mobile Werkstatt, sondern auch die Vorbereitung eines reglementkonformen Kurses gehört dazu. Dafür wurde ein Rennparcours in einem CAD-Programm nachgebildet und unter anderem die Längen der Geraden und die Kurvenradien gemäß FSAE Reglement angepasst. Das FSAE Reglement beschreibt, wie wir unseren Boliden fertigen müssen.

Damit wir später unsere verschiedenen Testergebnisse miteinander vergleichen können, ist es von Vorteil, immer den gleichen Kurs zu fahren, weshalb dieser mit Markierungsspray langfristig auf dem Untergrund fixiert wurde. Somit sollten wir für die diesjährige Testphase gut vorbereitet sein.

Wer unseren IR15 eXcess live erleben und uns bei den Tests über die Schulter schauen möchte, kann sich gern unter info@ignition-racing.de melden.

Swenja Heuer

 

Autorin: Swenja Heuer
Gesamtteamleiterin des Ignition Racing Team electric, dem Formula Student Team der HS Osnabrück

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*