VDI-Arbeitsmarktzahlen im Jahresgutachten der Wirtschaftsweisen

Die fünf Wirtschaftsweisen folgen der Kunde der VDI-Hirten

Es begab sich zu einer Zeit, in der das IW Köln in einer Auswertung der amtlichen Volkszählung ermittelte, dass Deutschland die Ingenieure ausgehen werden – mehr Nachwuchs wird dringend gebraucht lautet die Botschaft, die seitdem von den VDI-Hirten in die Welt getragen wird!

Bereits heute stehen einem arbeitslosen Ingenieur zwei offene Ingenieurstellen gegenüber, verlautbarten IW Köln und VDI. Abnehmende Bevölkerungszahlen sind zu erwarten, gaben sie außerdem bekannt und dass die geburtenstarken Jahrgänge in den kommenden Jahrzehnten zunehmend aus dem Arbeitsmarkt ausscheiden werden.

Bild: SachverständigenratDer Sachverständigenrat hat die VDI-/IW-Zahlen zum Ingenieurarbeitsmarkt in sein Jahresgutachten aufgenommen.

Der Sachverständigenrat hat die VDI-/IW-Zahlen zum Ingenieurarbeitsmarkt in sein Jahresgutachten aufgenommen.

Die fünf Weisen aus dem Sachverständigenrat folgten gegenwärtig in ihrem Jahresgutachten dieser Kunde und machten sich durch ihre Analyse auf, dem Ingenieurnachwuchs den Weg zu bereiten. Glücklicherweise beherbergen und unterstützen die VDI-Hirten seit Jahr und Tag Ingenieure in Deutschland. Von eben diesen VDI-Hirten hatten sie vernommen, was es braucht, um in eine erfolgreiche Ingenieurlaufbahn zu starten. Alsdann endlich der Ingenieurnachwuchs geboren wurde, bekam das neugeborene Kind Mitgliedschaften im VDIni-Club und bei den VDI-Zukunftspiloten, Technikunterricht in der Schule und Unterstützung beim Studium mit auf den Weg ins Ingenieurleben.

Zwischenzeitlich erschien ein Engel, der zu den VDI-Hirten sprach: „Fürchtet euch nicht, denn euer Werben für mehr Ingenieure ist der richtige Weg – selbst die fünf Weisen sind euch gefolgt“!

Ina_KayserAutorin: Dr. Ina Kayser
Position im VDI: Arbeitsmarktexpertin
Aufgabe im VDI: verantwortlich für alle Projekte rund um den Ingenieurarbeitsmarkt und manchmal auch darüber hinaus.

 

 

Mehr Infos zur VDI-Arbeitsmarktberichterstattung gibt es unter www.vdi.de/arbeitsmarkt.
FAQs zum Ingenieurstudium und -beruf

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*