Wir sind VDI / Dezember 2015

„Ich bin dabei, weil ich ein Fan von Netzwerken bin“

Der 21-Jährige Daniel Steinert ist seit August 2015 VDI-Mitglied und studiert Maschinenbau an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Im Interview erzählt der leidenschaftliche Technik-Blogger, warum er VDI-Mitglied geworden ist und was er sich in Zukunft vom VDI wünscht.

Bild: privatDaniel_Steinert_Gastbeitrag_BildDaniel, bitte stell dich kurz vor.
Ich bin Daniel Steinert, 21 Jahre alt und studiere Maschinenbau, Fachrichtung Mechatronik im 7. Semester an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Nebenbei bin ich leidenschaftlicher Blogger und schreibe in meinem Blog über produktive Technik für Studenten.

Seit wann bist Du im VDI und warum bist Du damals eingetreten?
Ich bin erst seit August 2015 VDI-Mitglied und in den VDI eingetreten, weil ich nun mal ein angehender Ingenieur und ein Fan von Netzwerken bin. Ich nehme gerne an interessanten Events und spannenden Fachvorträgen teil.

Beschreibe uns kurz den Moment in dem Du wusstest: Ich werde Ingenieur?
Als ich noch zur Schule gegangen bin, gab es dort das Angebot einen Kurs zu belegen, in dem über zwei Jahre jeden Samstag grundlegende theoretische Kenntnisse eines Ingenieurstudiums vermittelt wurden. Ich habe an diesem Kurs teilgenommen und war total begeistert, weshalb ich mich dazu entschloss diesen Weg nach meinem Abitur einzuschlagen.

Was bedeutet es für dich, Ingenieur zu sein?
Für mich bedeutet es fünf Jahre in der Zukunft zu leben und stets Augen, Ohren und Geist offen zu halten. Ich finde es spannend an fortschrittlichen Projekten mitzuarbeiten und heute schon den Standard von morgen mitzugestalten.

Welche Rolle spielt für dich der VDI?
Der VDI bedeutet für mich samstags und sonntags morgens die VDI nachrichten durchzublättern und mich über Ereignissen aus allen möglichen Bereichen der Ingenieurswelt zu informieren. Interessant finde ich vor allem die Berichte aus den Themengebieten, von denen ich im Gegensatz zur Automatisierungstechnik nicht so viel mitbekomme.

Was wünscht Du Dir in Zukunft vom VDI?
Ich wünsche mir, dass mehr Fachvorträge in Form von Tagesevents angeboten werden, bei denen man sich mit Experten austauscht und networken kann. Schließlich macht ein gutes Netzwerk auch einen guten Verein aus.

button_medium

Wegener_DominikDas Interview führte: Dominik Wegener
Aufgabe im VDI: Kümmert sich um Maßnahmen der Mitgliederwerbung

Kommentare & Pingbacks

Ein Gedanke zu “„Ich bin dabei, weil ich ein Fan von Netzwerken bin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*