#vdiww-Weihnachts-Aktion / Tag 16

Wie bringt der Weihnachtsmann heute die Geschenke?

Wie bringt der Weihnachtsmann heute die Geschenke? Natürlich im E-Mobil! Und was hat E-Mobilität mit Nichteisen-Metallen zu tun? Mehr als man denkt.

Bild: wavebreakmedia / Shutterstock.com16-12-15_#vdiww-VDI-Weihnachtsmann-Geschenke_702x363

So wird zum Beispiel Kupfer für zahlreiche Anwendungen benötigt. Hohe Leitfähigkeit und verschleißresistente Stangen oder Drähte braucht man für die künftige Ladeinfrastruktur, damit das Fahrzeug schnell, komfortabel und flexibel aufgeladen werden kann. Speziallegierungen können die Effizienz heutiger elektrischer Antriebe steigern. Und auch die Klimasysteme müssen für E-Mobile neu angepasst werden: Spezielle Rohre und Bänder für Wärmetauscher können Heizung und Kühlung effizienter werden lassen. Hinzu kommen die digitale Vernetzung der Fahrzeuge und neue Entwicklungen beim autonomen Fahren – auch hier sind Metalle unverzichtbarer Bestandteil des technologischen Fortschritts.

Die Ansprüche an die Oberflächenqualität werden für alle Anwendungen in Zukunft weiter steigen. Aufgrund deutlich höherer Stromstärken werden immer mehr Kupfer- und Kupferlegierungsbänder mit größeren Banddicken eingesetzt. Hohe elektrische und thermische Leitfähigkeit wird bei gleichzeitig hoher Festigkeit und Relaxationsbeständigkeit immer wichtiger.

Einer Roland Berger Studie zufolge kann Leichtbau die Entwicklung der Elektroautos beflügeln. Hierbei spielt Aluminium eine wichtige Rolle. Aluminium mit seinen Legierungen ist der wichtigste Konstruktionswerkstoff im metallischen Leichtbau. Eine Aluminium-Karosserie ist im Vergleich zu ihrem Pendant aus Stahl bis zu 40 Prozent leichter. Durch eine leichtere Karosserie brauchen E-Mobile weniger Energie und erzielen dadurch deutlich höhere Reichweiten.

Auch Nickel ist ein wichtiges Metall für Elektromobilität. So werden heute in Serien-Hybridfahrzeugen Nickel-Metallhydrid-Batterien verwendet. In der aktuellen Forschung über neue Batterietechniken spielt Nickel nach wie vor eine große Rolle.

Nichteisen-Metalle sind ein zentraler Bestandteil der Mobilität der Zukunft. Das sieht mit Sicherheit auch der Weihnachtsmann so – Rudolf kann sich warm anziehen!

Bild: WVMIMG_2552+++Geschenke, Geschenke, Geschenke+++
Zur heutigen Frage verlosen wir fünf mal je einen Stiftehalter plus eine Powerbank zum Aufladen Eures Mobiltelefons. Beantwortet uns bis zum 22. Dezember 2015 als Kommentar zu diesem Beitrag hier im Blog oder auf unserer Facebook-, Twitter-, Google Plus– oder LinkedIn-Seite folgende Frage: Welches Gefährt würdet Ihr für’s Geschenke verteilen wählen, wenn Ihr der Weihnachtsmann wärt? Hashtag #vdiww nicht vergessen! Unter allen, die mitmachen, verlosen wir die zwei ferngesteuerten Helikopter. Viel Glück!
Teilnahmebedingungen findet Ihr unter www.vdi.de/teilnahmebedingungen.

Über #vdiww
„VDI Wissenswertes Wissen“ (#vdiww) ist ein Themenformat des VDI. Darin geht es um alltägliche Themen, die uns interessieren und beschäftigen. Mit #vdiww schafft der VDI Abhilfe und beantwortet gemeinsam mit seinen Partnern Fragen des täglichen Lebens.

Bild: WVM2015_Chaperon_Bruening_webAutor: Martin Brüning
Leiter Kommunikation der WirtschaftsVereinigung Metalle

 

 

6065 motiv-digitale-transformation-1

Kommentare & Pingbacks

12 Gedanken zu “Wie bringt der Weihnachtsmann heute die Geschenke?

  1. Ich würde die Geschenke natürlich mit einem Aeromobil (d.h. eine Kombination aus Flugzeug und Auto) ausliefern – natürlich auch mit Wasserstoffantrieb ;-).

    #vdiww

  2. Ich stelle mir ein fliegendes Schneemobil mit Wasserstoffantrieb vor. Und eine „kleine“ Turbofunktion zum Überbrücken von großen Entfernungen ist natürlich auch eingebaut
    #vdiww

  3. Alle moderne Technik wird uns nicht weiterhelfen, wenn die Energie knapp wird. Warum besinnen wir uns nicht auf alte bewährte Transportmöglickjeiten, wen sie passen? Ich schlage einen Pferdeschlitten oder ohne Schnee -wagen vor.
    #vdiww

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*