Ingenieurgeschichten in Afrika

6 Dinge, die Ihr über Tansania wissen solltet

Nach dem Lesen der Überschrift, fragt Ihr Euch sicherlich, „Was hat der Verein DEUTSCHER Ingenieure mit Tansania zu tun?“ Das lässt sich einfach erklären: Die Protagonistin unserer aktuellen Ingenieurgeschichte hat in Tansania eine innovative Methode zur Wasseraufbereitung eingeführt und war dafür auch in dem afrikanischen Land. Was es für Besonderheiten in Tansania gibt, haben wir die Chemieingenieurin gefragt und selbst ein wenig recherchiert.

1. Sprache
In Tansania sind Kiswahili, wie die Einheimischen ihre Sprache nennen, bzw. Swahili, wie wir sie kennen und Englisch die Amtssprachen. Das Land ist etwa zweieinhalbmal so groß wie Deutschland und hat knapp 50 Millionen Einwohner, die sich auf 130 Stämme aufteilen. So ist es nicht verwunderlich, dass es viele weitere örtliche Sprachen im Land gibt.

Bild: TimCowley via WikimediaYawo_food_staples_-_ugali_and_usipa

2. Speisen
Die Nationalspeise Tansanias ist Ugali. Ugali ist ein fester Brei aus Maismehl, der zu Fleischgerichten, Gemüse und fast allen Eintöpfen als Beilage gegessen wird. Man formt aus dem Brei eine Kugel und drückt mit dem Daumen eine kleine Vertiefung hinein. Ugali fungiert dann als Löffel mit dem man die restlichen Speisen isst. Der Brei ist in vielen Landesteilen so allgegenwärtig, dass das Wort Ugali teilweise als Synonym für Speise verwendet wird.

3. Einreise
Wer nach Tansania reisen möchte, benötigt ein Visum. Das kann entweder bei der Botschaft der Vereinigten Republik Tansania beantragt oder direkt bei der Einreise auf den internationalen Flughäfen des Landes, dem Seehafen Sansibar oder den großen Grenzübergängen erworben werden. Die Gebühr liegt bei 50 US-Dollar oder 50 Euro und muss in einer der beiden Währungen gezahlt werden – bar oder mit Kreditkarte.
Einreisebestimmungen sowie Reise- und Sicherheitshinweise für Tansania findet ihr auf der Homepage des Auswärtigen Amts.

4. Impfungen
Bei einer Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgesehen. Welche Impfungen letztendlich angebracht sind, ist abhängig vom aktuellen Infektionsrisiko vor Ort, von der Art und Dauer der geplanten Reise, vom Gesundheitszustand sowie dem eventuell noch vorhandenen Impfschutz des Reisenden. Was unsere Chemieingenieurin rät, sind Impfungen gegen folgenden Krankheiten: Gelbfieber, Hepatitis A, Hepatitis B, Cholera, Polio, Tollwut, Typhus und Meningokokken. Ergänzend sei die Einnahme von Anti-Malaria-Medikamenten (Chemoprophylaxe) dringend zu empfehlen. Hierfür sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente (z. B. Malarone, Doxycyclin oder Lariam) auf dem deutschen Markt erhältlich.

5. Mückenschutz
Die Mücken kommen, wenn die Sonne untergeht und die Temperatur fällt, berichtet die Protagonisten unserer Ingenieurgeschichte aus eigener Erfahrung. In dieser Zeit sind lange Hosen und ein langärmeliges Hemd/Bluse unabdingbar. Mückenspray oder Mückenstift für Knöchel, Handgelenke, Hände und den Hals sind sehr zu empfehlen, rät sie. In fast allen Unterkünften in Tansania gibt es Moskitonetze über den Betten.

Bild: By Sémhur via Wikimedia CommonsKilimanjaro

6. Kilimandscharo
Tansania beheimatet das höchste Bergmassiv Afrikas, den Kilimandscharo. Mit 5.859 Metern ist der Kibo („der Heilige“) der höchste Gipfel des Massivs. Obwohl Tansania in einer der heißesten Regionen der Erde liegt, ist der Kilimandscharo mit Schnee und Eis bedeckt. Auf dem gesamten afrikanischen Kontinent gibt es insgesamt drei Gletscher. Wer den Kilimandscharo besteigen möchte, sollte sich einer der vielen geführten Bergtouren anschließen.

Welche spannende Innovation die Protagonistin unserer Ingenieurgeschichte genau in Tansania zur Wasseraufbereitung entwickelt hat, erfahrt Ihr hier.

philipp-busse-foto.256x256Autor: Philipp Busse
Position im VDI: Junior Pressereferent
Aufgaben im VDI: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, interne Kommunikation, Social Media

Kommentare & Pingbacks

Ein Gedanke zu “6 Dinge, die Ihr über Tansania wissen solltet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*