Nationales Summercamp Leipzig 2016

VDI-ZUKUNFTSPILOTEN heiß auf Technik

Unter dem Motto „Kann man das nicht besser machen?“ stellten beim dritten nationalen Summercamp 50 VDI-ZUKUNFTSPILOTEN ihre technischen Fähigkeiten, Erfahrungen und Kenntnisse unter Beweis. In der Leipziger VDI-GaraGe kamen in der vergangenen Woche motivierte und technikbegeisterte Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahre aus ganz Deutschland zusammen.

Nach dem bereits gut angelaufenem ersten Camp 2014 mit 42 Teilnehmer und dem sensationellen Erfolg in 2015 mit 100 Teilnehmern war das Summercamp in Leipzig, diesmal parallel zur RoboCup-WM, in diesem Jahr natürlich ein Muss! Und das sahen auch einige der Teilnehmer aus 2015 und aus 2014 so. Denn sie entschieden sich, auch 2016 wieder mitzumachen. In vier verschiedenen Themenworkshops, in denen es u.a. um „Programmieren bis der Arzt kommt!“, Digitalisierung – „Smart, smarter, am smartesten“, unsichtbare Automatisierungstechnik oder den Medienworkshop unter dem Motto „Auf der Spur der Roboter“ ging, erkundeten die begeisterten Teilnehmer die Technik und deren Möglichkeiten. Sie alle wollten die Welt  „ein Stück besser machen“. Viele der Zukunftspiloten nahmen sich 7 Tage ihrer Sommerferien Zeit, andere wurden von ihren Schulen für die Teilnahme freigestellt, um in interessanten und vielseitigen Workshops technikbezogene Projekte zu erarbeiten.

Bild: VDISummercamp Leipzig CollageABB – ein Industrieroboter in Betrieb
Vor allem das Thema Robotik stand in diesem Jahr im Vordergrund. Die ABB AG unterstützt die VDI-GaraGe seit 2015 in der Techniklernwelt Robotik. Im Robotik-Workshop übergab Alexander Vogler im Auftrag von ABB einen Roboter IRB 120. Die Teilnehmer konnten seine Fähigkeiten sofort testen und gaben ihm über ein spezielles Programm Befehle, die er sogleich umsetzte. Greifen, Halten, Sortieren, Ablegen: Mit dem Lernroboter stiegen die Schülerinnen und Schüler in die Automatisierungspraxis ein und erlernten die Einsatzmöglichkeiten und die Programmierung eines Industrieroboters.

20160629_103433

Am letzten Tag des Summercamps wurden die Ergebnisse aller Workshops vielen begeisterten Eltern und geladenen Gästen vorgestellt. Stefan Dohm, Geschäftsführer der VDI GmbH, lobte die gelungen Präsentationen und überreichte gemeinsam mit Thomas Müllenborn, VDI e.V., Beruf & Gesellschaft, die Teilnahmeurkunden.

Neben den Workshops wurde auch in diesem Jahr für ein abenteuer- und actionreiches Freizeitprogramm gesorgt. Das Kennenlernen der Teilnehmer unterstützte das Fußballspiel Deutschland gegen die Slowakei. Für genügend Spaß und Kultur sorgten die Freizeitaktivitäten. Ob beim Stand Up Paddling, Geo-Caching oder Shoppen in der Leipziger Innenstadt – für jeden war etwas dabei.

RoboCup-WM in den Leipziger Messehallen
Am Freitag hatten alle 50 Teilnehmer die Chance, die RoboCup-WM in den Leipziger Messehallen zu besuchen. Hier konnten die Teilnehmer in die Welt der Roboter eintauchen. Singende, tanzende und arbeitende Roboter faszinierten die Besucher. Ein Highlight waren die Roboter, die auf der Messe ihre eigene Roboter-WM austrugen. Der Tag endete mit einer tollen Beachparty in deren Verlauf viele Bekanntschaften mit den Teilnehmern aus aller Welt geschlossen wurden.

Bild: VDIVDI-Zukunftspiloten auf dem RoboCup.

VDI-Zukunftspiloten auf dem RoboCup.

Sowohl Veranstalter als auch Teilnehmer waren der Meinung: Das VDI-ZUKUNFTSPILOTEN Nationale Summercamp 2016 in Leipzig war – wie auch alle bisherigen Summercamps –  ein riesiger Erfolg! In knapp drei Wochen geht es weiter: Dann startet das erste Internationale Summercamp 2016 in Bremen mit 100 Teilnehmern. Wir sind sehr gespannt und freuen uns schon drauf!

 

Braumann_Lisa_236x309

Autorin: Lisa Braumann
Position im VDI: Sekretärin im VDI e.V., Bereich Beruf und Gesellschaft
Aufgabe im VDI: Unterstützung der Nachwuchsprojekte VDIni-Club und VDI-ZUKUNFTSPILOTEN

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*