Kurz und bündig

5 Tipps für Gehaltsverhandlungen

Bild: privatsundermann-thomasGehaltsverhandlungen sind immer eine knifflige Sache. Kurz und bündig haben wir heute 5 Tipps für Euch von Thomas Sundermann, Vice President / Director Human Resources, Carcoustics Shared Services GmbH:

1. Systematik im Unternehmen
Sehen Sie sich zunächst an, nach welcher Systematik in Ihrem Unternehmen „Erhöhungsrunden“ stattfinden. Oftmals muss der Zeitpunkt insofern passen, als nicht Restriktionen im Unternehmen (z.B. Gehaltsprozess nur in einem bestimmten Zeitfenster eines Jahres, Jahresabschluss) dagegensprechen.

2. Persönliches Gespräch
Suchen Sie immer zunächst das persönliche Gespräch mit Ihrem direkten Vorgesetzten und planen Sie dieses so, dass dieser nicht unter Zeitdruck oder in Vorbereitung eines wichtigen Termins steckt. Freitagnachmittag ist dabei grundsätzlich besser als Montagnachmittag.

3. Richtige Argumente
Die Argumente für eine Erhöhung sind immer nur die eigene Leistung und der Mehrwert, den man dem Unternehmen bringt. Also nicht das Gehaltsniveau bei anderen Unternehmen oder intern (andere verdienen mehr) oder die gestiegenen privaten Lebenshaltungskosten oder „jammern“.

4. Eigener Beitrag
Zeigen Sie auf, in welchen Punkten Sie sich persönlich in den letzten zwei Jahren entwickelt und in welchen Projekten und Themen Sie maßgeblich Beiträge für das Unternehmen geleistet haben, sowie welche Aufgaben Sie inzwischen im Vergleich zu vor zwei Jahren zusätzlich übernommen haben.

5. Offen sein
Seien Sie offen in der Gehaltsfrage: Sehen Sie nicht nur Jahresgehalts- und variable Vergütungserhöhungen. Fragen Sie gezielt nach weiteren Arbeitgeberangeboten, wie Altersvorsorgemöglichkeiten mit AG-Zuschuss, Firmen-Pkw-Möglichkeiten oder Bahnticket, Versicherungsleistungen, Kindergartenzuschuss, Arztkostenzuschuss oder sonstige Firmenleistungen / Zuschüsse – die mehr sind als einseitige Jahresgehaltsforderungen.
Im Falle einer Ablehnung ist es immer gut zu wissen, warum und zu fragen: „Was muss ich tun, um meine Vorstellungen einer Gehaltserhöhung zu erreichen?“. Gute Vorgesetzte haben darauf sehr konkrete Antworten.

Thomas Sundermann ist Experte bei der Telefonischen Karriereberatung der VDI nachrichten am 10. November von 14 Uhr bis 18 Uhr. Er steht Ihnen für Gehalts- und Karrieretipps unter Tel.: 0211 17600-402 zur Verfügung.

Wie geht Ihr vor wenn Ihr Euren Chef um ein Gehalts-Update bittet?

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*