VDI-Adventskalender 2016 / Tag 9

Ingenieur im Logistikunternehmen

Für Ingenieurinnen und Ingenieure bietet ein Logistikunternehmen viele Arbeitsbereiche. Beispielweise sorgen sie für die Wartung und Instandhaltung von Gebäuden und Förderanlagen, planen und überwachen den Neu- und Ausbau von Bandanlagen und packen in der „Peak Season“ in der Sortierung sogar selbst mit an. Im Rahmen unseres VDI-Adventskalenders schauen wir uns die Einsatzmöglichkeiten von Ingenieuren in einem global agierenden Logistikunternehmen genauer an. Etwas zu gewinnen gibt es natürlich auch.

Bild: UPSlogistik-702x363

Was macht ein Ingenieur in einem Logistikunternehmen?
Bei UPS beispielweise sind die meisten Ingenieurinnen und Ingenieure in der Abteilung Plant Engineering beschäftigt. Diese Abteilung ist unterteilt in die Bereiche Plant Maintenance (Betriebstechnik) und Europe Region Plant Engineering (Bauabteilung).

Die Unterabteilung Plant Maintenance ist in erster Linie für die Wartung und Instandhaltung der Gebäude und Förderanlagen zuständig. Die Ingenieure in diesem Bereich planen, beauftragen und beaufsichtigen aber auch kleinere Erweiterungen oder Ausbauten – sowohl der Gebäude als auch der Fördertechnik und sind verantwortlich für die Organisation und Dokumentation des Vertrags- und Rechnungswesens sowie der Kostenkontrolle in ihrem Zuständigkeitsbereich.

Bild: UPSair-hub-cgn-02

Jedes UPS Center – wie hier in Köln – verfügt über Bandanlagen, die von der Plant Maintanance gewartet werden.

Ein Ingenieur im Plant Maintenance betreut in Deutschland immer mehrere UPS Center. Bei Problemen ist er vor Ort gefragt. Er plant auch die entsprechenden Techniker ein. Werden diese angefragt, muss er schnell entscheiden. Ingenieure erstellen zudem Wartungspläne und sind dafür verantwortlich, dass gesetzliche oder behördliche Bestimmungen eingehalten werden. Das betrifft beispielsweise Abfallbilanzen oder die Einhaltung und Dokumentation von Prüfpflichten. In solchen Angelegenheiten arbeiten Wartungsingenieure eng mit der Abteilung für Arbeitssicherheit zusammen.

Ingenieure der Unterabteilung Europe Region Plant Engineering sind im Projektbereich beschäftigt. Hier sind sie als Projektmanager für die Planung und Überwachung bei Neu- oder größere Umbauten von Facilities und Förderanlagen verantwortlich. Dabei sind sowohl Kenntnisse im Bau- als auch im Anlagenbereich wichtig. Die Auftragsvergabe an Baufirmen oder Hersteller von Bandanlagen verlangt zudem Kenntnisse im Einkauf und von rechtlichen Rahmenbedingungen. Auch im IT-Bereich und Industrial Engineering müssen sich Ingenieure auskennen. Das klassische Projektmanagement, Baumaßnahmen zu prüfen und zu überwachen, gegebenenfalls einzugreifen, den Überblick über die Kosten zu behalten und Audits durchzuführen, gehören auch zum breiten Aufgabenspektrum.

Bild: UPSherne-expansion-rendering-03

Neubauprojekte oder größere Erweiterungen – wie aktuell in Herne – fallen in den Aufgabenbereich des Europe Region Plant Engineering.

Wie wird man Ingenieur bei UPS?
Voraussetzung für eine Karriere als Ingenieur bei UPS ist ein Diplomingenieur oder ein Masterabschluss in einem der klassischen Ingenieur-Studiengängen (Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik, Architektur oder Versorgungstechnik). Da UPS weltweit agiert, sind außerdem sehr gute Englischkenntnisse Pflicht. Dementsprechend stehen auch vielfältige, internationale Karrierewege offen.

Wer bei UPS als Ingenieur anfangen möchte, sollte sich auf jeden Fall nicht scheuen, sich auch in neue Gebiete einzuarbeiten. Je nach Bereich sollte man grundsätzlich bereit sein, häufig zu reisen oder auch mal an Sonn-und Feiertagen zu arbeiten: Im Wartungsbereich gibt es eine Rufbereitschaft und die Projekt-Ingenieure werden europaweit eingesetzt, je nachdem wo gerade ein Neu- oder Umbau geplant ist und ausgeführt wird.
Viele Karrieren beginnen aber auch in der Sortierung oder Zustellung: Wer hier schon im Studium jobbt, kennt das Geschäft von der Pieke auf und bringt beste Voraussetzungen mit, z.B. im Plant Engineering Karriere zu machen.

In der Weihnachtszeit sind alle Mitarbeitenden von UPS aufgerufen, in der Paketzustellung und in den Centern zu unterstützen. Die Kollegen im Plant Enigneering sind natürlich gerade da in ihrer regulären Funktion gefragt. Wer Lust hat, und dies mit seinen Aufgaben vereinbaren kann, hilft in der „Peak Season“ in der Sortierung im Center oder in der Zustellung aus.

Wie verändert die Digitalisierung ein Logistikunternehmen?
Bei UPS haben die Smart Logistics schon Einzug gehalten: Gerade Kunden im Bereich Industrie 4.0 oder eCommerce greifen auf die entsprechenden Lieferketten-Lösungen zurück. Jede Sendung wird lückenlos erfasst und es ist jederzeit sichtbar, wo sich diese befindet. In größeren Hubs setzt UPS bereits auf vollautomatische Sortieranlagen.

+++Geschenke, Geschenke, Geschenke+++
IMG_6650Zur heutigen Frage aus unserem VDI-Adventskalender verlosen wir zweimal einen UPS-Miniaturtruck. Beantwortet uns bis heute Abend um 23:59 Uhr als Kommentar zu diesem Beitrag hier im Blog oder auf unserer Facebook-, Twitter-, Google Plus– oder LinkedIn-Seite folgende Frage: In welchen zwei Unterabteilungen können Ingenieurinnen und Ingenieure bei UPS arbeiten? Hashtag #vdiww nicht vergessen! Unter allen, die mitmachen, verlosen wir zweimal einen UPS-Miniaturtruck. Viel Glück! Teilnahmebedingungen findet Ihr unter www.vdi.de/teilnahmebedingungen.

VDI-Jahresthema 2017: „SMART GERMANY. Arbeit in der Digitalen Transformation“
Unser Schwerpunktjahr der „Digitalen Transformation“ neigt sich dem Ende. Mit dem diesjährigen VDI-Adventskalender „24 Ingenieurberufe in der Digitalen Transformation“ wollen wir bereits frühzeitig unser VDI-Jahresthema 2017 einläuten: Unter dem Motto „SMART GERMANY. Arbeit in der Digitalen Transformation“ widmen wir uns im kommenden Jahr der Frage, wie Menschen in der digitalen Ökonomie lernen, arbeiten und sich bestmöglich aus- und weiterbilden. Teil unserer Kampagne zur Arbeit der Zukunft wird nicht nur das Berufsbild „Ingenieur 4.0“ sein, es erwarten Euch außerdem zahlreiche Publikationen, Beiträge in unserem VDI-Blog, FAQ und im Jahr der Bundestagswahl natürlich auch spannende politische Einblicke. Auch der Deutsche Ingenieurtag am 11. Mai 2017 steht ganz unter dem Motto Arbeit 4.0.

6490-dit-2007-key-visual-smart-germany-vdi-blog-702x363px

philipp-busse-foto.256x256Autor: Philipp Busse
Position im VDI: Junior Pressereferent
Aufgaben im VDI: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, interne Kommunikation, Social Media

Kommentare & Pingbacks

13 Gedanken zu “Ingenieur im Logistikunternehmen

  1. Bei UPS können Ingenieurinnen und Ingenieure in den Unterabteilungen „Plant Maintenance“ (Betriebstechnik) und „Europe Region Plant Engineering“ (Bauabteilung) arbeiten.

  2. Bei UPS können Ingenieurinnen und Ingenieure in den Unterabteilungen „Plant Maintenance“ (Betriebstechnik) und „Europe Region Plant Engineering“ (Bauabteilung) arbeiten.

    #vdiww

  3. Bei UPS können Ingenieurinnen und Ingenieure in den Unterabteilungen „Plant Maintenance“ (Betriebstechnik) und „Europe Region Plant Engineering“ (Bauabteilung) arbeiten.

    #vdiww

  4. Das Unternehmen UPS gliedert sich in die beiden Unterabteilungen „Plant Maintenance“ (Betriebstechnik) und „Europe Region Plant Engineering“ (Bauabteilung).

    #vdiww

  5. Bei UPs sind zwei Unterabteilungen vertreten: „Plant Maintenance“ (Betriebstechnik) und „Europe Region Plant Engineering“ (Bauabteilung).

  6. #vdiww

    Die Abteilung Plant Engineering ist unterteilt in die Bereiche Plant Maintenance (Betriebstechnik) und Europe Region Plant Engineering (Bauabteilung)

Schreibe einen Kommentar zu Ludwig Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*