Ausstellung im VDI

Automatisierte Prozesse im Labor

Was passiert eigentlich im Labor mit Blutproben? Wie automatisch laufen dort Prozesse in Zeiten der Digitalen Transformation ab? Eine Antwort darauf gibt die derzeitige Ausstellung im VDI-Foyer: Wie viel Ingenieurkunst in der Medizintechnik steckt, zeigt der Blutprobensortierer cobas p 512.

Bild: VDIBlutprobensortiererEr automatisiert und optimiert Arbeitsabläufe im Labor. Das Exponat der Firma Roche bereitet Blutproben aller Art auf ihre analytischen Tests vor. Die Probe wird dem System händisch zugeführt, erkannt und einem Test zugewiesen. Dazu entnimmt das System der Proben Informationen, zum Beispiel Art und Form des Blut-Röhrchens, Qualität des Probenmaterials, verschiedene Stände von Gel oder Blutkuchen. Das System sortiert und archiviert, während unterschiedliche Kameramodule zur Erkennung der Kappenfarbe, des Röhrchentyps und der Röhrchengröße die Sortierungen unterstützen.

Bild: VDIBlutprobensortiererAll diese Informationen werden in dem System erfasst und verarbeitet. Daraus folgt, ob eine Probe geöffnet oder verschlossen werden muss und wird im Anschluss auf den korrekten Testplatz zugewiesen. Das Exponat sendet ein Bild der Proben an die Labor-EDV und verschließt selektiv die Probengefäße mit Siegelfolie. Im Probeneingang befinden sich bis zu 600 Proben in vier Schubladen. Das System trägt der Laborautomatisierung und Effizienzsteigerung bei.

Noch bis zum 20. Januar steht das Exponat von Roche im VDI-Foyer.

Was Ingenieure der Medizintechnik bei Roche im Übrigen genau machen, erfahrt Ihr im Blogbeitrag hier.

VDI-Jahresthema 2017: „SMART GERMANY. Arbeit in der Digitalen Transformation“
Unser Schwerpunktjahr der „Digitalen Transformation“ neigt sich dem Ende. Mit dem diesjährigen VDI-Adventskalender „24 Ingenieurberufe in der Digitalen Transformation“ wollen wir bereits frühzeitig unser VDI-Jahresthema 2017 einläuten: Unter dem Motto „SMART GERMANY. Arbeit in der Digitalen Transformation“ widmen wir uns im kommenden Jahr der Frage, wie Menschen in der digitalen Ökonomie lernen, arbeiten und sich bestmöglich aus- und weiterbilden. Teil unserer Kampagne zur Arbeit der Zukunft wird nicht nur das Berufsbild „Ingenieur 4.0“ sein, es erwarten Euch außerdem zahlreiche Publikationen, Beiträge in unserem VDI-Blog, FAQ und im Jahr der Bundestagswahl natürlich auch spannende politische Einblicke. Auch der Deutsche Ingenieurtag am 11. Mai 2017 steht ganz unter dem Motto Arbeit 4.0

6490-dit-2007-key-visual-smart-germany-vdi-blog-702x363px

 

Hanna_Büddicker_VDI1Autorin: Hanna Büddicker
Position im VDI: Assistentin der Bereichsleitung Strategie und Kommunikation
Aufgabe im VDI: PR und allgemeine Öffentlichkeitsarbeit, interne Kommunikation

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*