VDI bei „Campus & Career“ auf der Landtechnikmesse Agritechnica

Für Technik und Landwirtschaft begeistern

Die Vielzahl der Studiengänge macht es Schulabgängern nicht einfach, sich für das richtige Studienfach und die passende Hochschule zu entscheiden. Doch die Landtechnik-Messe Agritechnica bietet eine Orientierungshilfe für junge Menschen, die sich für Technik und Landwirtschaft interessieren. Der VDI ist mit dabei.

Bild: DLGcampuscareer

Campus & Career – Nachwuchsplattform auf der Messe Agritechnica
Vom 12. bis 18. November 2017 findet in Hannover wieder die weltweit größte Ausstellung für Landtechnik statt. Smarte Technologien auf der Agritechnika erwarten die Besucher genauso wie ein spezielles Angebot rund um die Themen Studium und Forschung sowie Berufseinstieg und Karriere im Bereich Campus & Career in Halle 21.

Bild: privatNathalie Joest, Projektleiterin, verantwortlich für Campus & Career auf der Agritechnica

Campus & Career ist die Plattform für den Beruf und die Karriere in der Agrarwirtschaft. Über 28 Hochschulen präsentieren sich hier. „Gerade jungen Menschen, die sich für ein Studium im Agrarbusiness interessieren, wollen wir damit die Gelegenheit gegeben, sich mit Studenten von vielen verschiedenen Studienorten zu unterhalten und sich ein persönliches Bild zu machen“, so Nathalie Joest. Sie betreut das Projekt verantwortlich. „Natürlich ist der Bereich auch ein Treffpunk für Studierende, die sich eventuell nach einem Studienort für ihr Masterstudium oder eine Promotion umschauen“, erklärt Joest. Daneben stehen Karriere und berufliche Weiterentwicklung im Fokus. Besucher können einerseits Kontakte zu Personalsuchenden Unternehmen knüpfen, sich aber auch bei Personalberatungen und Weiterbildungsanbietern informieren.

Neu in diBild: DLGjel_dlg_job_wall2esem Jahr: Die Karrieremeile
Von Mittwoch bis Donnerstag (15.-16. November 2017) kann man zusätzliche Unternehmen antreffen, die sich mit einem Infostand präsentieren. Eine Job-Wall enthält aktuelle Stellenanzeigen, die sofort in eine Bewerbung umgesetzt werden können. Bei der Berufs- und Karriereplanung kann die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) beratend unterstützen. Nach vorheriger Online-Anmeldung auf der Agritechnica-Homepage besteht für DLG-Mitglieder die Möglichkeit, ein individuelles Informations- bzw. Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen.

Bei zahlreichen Vortrags- und Diskussionsrunden geht es um den erfolgreichen Berufseinstieg nach Studium oder Ausbildung, die Nutzung sozialer Medien als Karrierepush oder den Einfluss der Digitalisierung auf die Arbeitswelt. Zudem berichten Nachwuchskräfte über ihren persönlichen Werdegang und geben Tipps zum Beispiel zur Start-Up Gründung, zum Einstieg in den landwirtschaftlichen Betrieb oder zu einer Karrierelaufbahn in der Beratung.

Bild: DLGagritechnika_karrieremeile

Information zum Studium über VDI-Fachausschüsse der Agrartechnik-Professoren
Der VDI ist ebenfalls auf der Agritechica präsent. Mit unserem Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG) sprechen wir gezielt Vertreter der Agrartechnikbranche aber auch von Querschnittsfachgebieten an. Neben Gremien mit fachlichem Hintergrund sind im Fachbereich auch zwei Fachausschüsse aktiv, in denen die Hochschullehrer mit agrartechnisch relevante Studienfächer aus Universitäten und der Fachhochschulen organisiert sind.

Bild: privatmarcus-geimer

„Viele Hochschulen aus dem VDI-MEG Fachausschuss sind mit ihren Mitarbeitern auf Campus & Career präsent“, stellt Prof. Dr.-Ing. Marcus Geimer, Vorsitzender des Ausschusses der Universitätsprofessoren, fest. „Neben Informationen über die Studienmöglichkeiten geht es ihnen aber auch darum, ihre aktuellen Forschungsaktivitäten zu präsentieren. Im Gespräch mit verantwortlichen Unternehmensvertretern entsteht manche Idee für ein neues anwendungsorientiertes Forschungsprojekt, das nach der Messe konkretisiert wird.“ Dem VDI-MEG Fachausschuss Forschung und Lehre gehören Universitätsprofessoren für Agrartechnik sowie Direktoren von wissenschaftlichen Instituten der Agrartechnik in Deutschland an. Ein Ziel des Fachausschusses ist es, Information und Diskussion über Themen zur Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Agrartechnik zu fördern. „Wo kann man dieses Ziel intensiver verfolgen, als auf dem Nachwuchsbereich der Agritechnica?“, resümiert Geimer.

Bild: privatProf. Dr.-Ing. Till Meinel, Vorsitzender VDI-MEG Fachausschuss Lehre und angewandte Forschung an Fachhochschulen

Die Agrartechnik-Professoren der Fachhochschulen haben im VDI-Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik ihren eigenen Fachausschuss. „Mit den Universitätskollegen arbeiten wir eng zusammen und tagen regelmäßig gemeinsam“, sagt Prof. Dr.-Ing. Till Meinel. Auf Campus & Career sind die Mitglieder des Fachausschusses mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. „Damit repräsentieren wir auch eine Community der Hochschulen im Agrartechnikbereich“, stellt Meinel fest. „Jeder kann dennoch seine regionalen Besonderheiten darstellen.“

Ein Highlight auf Campus & Career, das von den Fachhochschulen verantwortet wird, ist der Treffpunkt „Rotes Sofa“. Das ist kein Ort zum Ausruhen sondern zur Diskussion: Branchenkenner berichten über ihre beruflichen Erfahrungen in der Landtechnik und stehen Studierenden Rede und Antwort. Erwartet werden unter anderem Top-Manager der Unternehmen AGCO, AGRAVIS, CNH sowie von weiteren Unternehmen und Organisationen aus dem Agrarsektor. Die jeweils 15-minütigen Interviews drehen sich um Fragen nach den Erwartungen der Arbeitgeber an die Absolventen von Hochschulen, um Perspektiven für Einsteiger und um Tipps für eine berufliche Karriere in der Landtechnik.


Besuchen Sie den VDI auf dem Bereich Systems & Components, Halle 17 Stand G01. VDI-Mitglieder können unter Angabe ihrer Mitgliedsnummer e-Gutscheine für kostenfreie Tageskarten (14.-18. November) unter meg@vdi.de anfordern. Angebot, so lange der Vorrat reicht!

Autor: Dr. Andrdr-andreas-herrmanneas Hermann
Position beim VDI: Technisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter
Aufgaben beim VDI: Ansprechpartner Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik

 

 

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*