Begeisterung für Technik fördern

VDI unterstützt Jugend forscht Wettbewerb

Der VDI unterstützt den Nachwuchswettbewerb Jugend forscht seit Jahren. Zum ersten Mal hat der VDI den Gewinnern im Fachgebiet Technik die Gelegenheit gegeben, sich kennenzulernen – und das auf der Erfindermesse iENA in Nürnberg. ALf Ludwig ist Ansprechpartner für das Thema im VDI und erklärt die Hintergründe.

Bild: AFAG Messen und Ausstellungen GmbHVDI-Zukunftspiloten auf der iENA 2017

VDI-Zukunftspiloten auf der iENA 2017

 

 

 

 

 

 

 

Welche Rolle spielt der VDI bei dem Jugendwettbewerb „Jugend forscht“?

Alf Ludwig: Der VDI stiftet die Preisgelder der Wettbewerbe auf Bundes-, Landes- und Regionaleben. Der Verein stellt zusätzlich bundesweit viele Juroren im Fachgebiet Technik. Außerdem engagieren sich aktive VDI-Mitglieder in den Bezirksvereinen in der Stiftung „Jugend forscht“ als Projektbetreuer.

Was möchte der VDI mit der Kooperation erreichen?

Uns im VDI ist es immer ein besonderes Anliegen, bei jungen Menschen Interesse und Begeisterung für Technik zu wecken und zu vertiefen. Mit der Kooperation können wir unsere VDI-Nachwuchsaktivitäten der VDIni-Clubs und der VDI-Zukunftspiloten enger vernetzen. Vielleicht können wir sogar den ein oder anderen Teilnehmer an den Jugend forscht Wettbewerben für die VDI-Zukunftspiloten gewinnnen. Außerdem wollen wir mit der Kooperation innovative und kreative Projektideen der Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer fördern.

In diesem Jahr fand zum ersten Mal ein Netzwerktreffen für die Preisträger im Fachgebiet Technik statt. Warum bietet der VDI das an?

Bild: AFAG Messen und Ausstellungen GmbHDie Jugend forscht Sieger im Fachgebiet Technik auf der iENA 2017

Die Jugend forscht Sieger im Fachgebiet Technik auf der iENA 2017

Zum einen sollen sich die Preisträger austauschen und ihre Erfahrungen weitergeben können. Zum anderen bieten beispielsweise Workshops bei dem Treffen die Möglichkeit, neue Ideen für ihre persönliche und fachliche Zukunft zu bekommen. Die Erfindermesse iENA in Nürnberg war in diesem Jahr die perfekte Plattform dafür. Hier wurden rund 850 Erfindungen präsentiert. Ein äußerst inspirierendes Umfeld, bei dem Spaß und Unterhaltung nicht zu kurz kamen.

Das Netzwerktreffen soll außerdem ein Dank und Anerkennung für die hervorragenden Projekte im Jugend forscht Fachgebiet Technik sein. Wir wollen damit die Unterstützung des VDI sichtbarer machen.

Wie können sich Jugendliche für die Teilnahme bei Jugend forscht am Wettbewerb im Fachgebiet Technik bewerben?

Auf der Internetseite www.jugendforscht.de sind alle wichtigen Infos übersichtlich zusammengestellt. Der Stichtag für die Bewerbungen ist der 31. Dezember.

Hanna_Büddicker_VDI1Das Interview führte: Hanna Büddicker
Position beim VDI: Pressereferentin
Aufgabe im VDI: PR und allgemeine Öffentlichkeitsarbeit, interne Kommunikation

 

 

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*