Karriereberater des Monats

„Die bunte der Welt der Ingenieure spricht mich sehr an“

In der VDI-Karriereberatung checken rund 80 Berater gemeinsam mit Ingenieuren ihre Bewerbungen, Zeugnisse oder geben Tipps. Heute stellen wir Carsten Knoop vor. Er ist Personalvermittler und berät Ingenieure rund um den Bewerbungsprozess. Im Interview verrät er uns seinen Karrieretipp Nummer eins.

Herr Knoop, bitte beschreiben Sie kurz Ihren beruflichen Werdegang!
Knoop: Nach meiner Ausbildung zum Bankkaufmann habe ich drei Jahre als Berater bei der größten Sparkasse in Deutschland (Hamburger Sparkasse) gearbeitet. Danach habe ich eine eine Ausbildung zum Softwareentwickler für ein Banken ERP-System gemacht. Nach sechs Jahren wechselte ich in den Siemens-Konzern als Banken ERP-Consultant und IT-Projekt Manager und war dort fünf Jahre tätig. Anschließend war ich von 1989 bis 2003 im Vertrieb von Großrechnern, Banken ERP-System, Geldautomaten, PC, Netzwerken, und Consultingleistungen in der Finanzwirtschaft im Siemens Konzern und bei Wincor Nixdorf tätig. 2003 bis 2009 habe ich im Vertrieb in NRW und Hessen von Dienstleistungen und Hardware bei Sparkassen und Banken für ein inhabergeführtes Mittelstandsunternehmen gearbeitet. 2009 bis 2010 war ich im Vertrieb von Softwarelösungen in Deutschland für die Finanzwirtschaft als Sales Manager für ein inhabergeführtes Mittelstandsunternehmen aus Kärnten (Österreich)
2011 bis 2013 war ich selbstständiger Personalberater und Vermittler in der Shark Corporation.

Wo arbeiten Sie aktuell und in welcher Funktion?
Seit 2014 bin ich komplett eigenständig als Personalvermittler und Personalberater tätig. Für spezielle Projekte arbeite ich mit mir bekannten Personalberatern projektbezogen zusammen.

Bild: privatWarum engagieren Sie sich als Karriereberater im VDI?
Da sind hauptsächlich 2 Gründe zu nennen: Erstens gebe ich sehr gerne mein Wissen zum Bewerbungsprozess an Menschen weiter, die in diesem Bereich keine oder nur wenig Erfahrung haben. Zweitens ist die Welt der Ingenieure so vielfältig, was mir die Chance gibt, mit jedem Gespräch auch mein eigenes Wissen weiter auszubauen.

Welche Art von Beratung führen Sie durch?
Alles rund um den Bewerbungsprozess wie Anschreiben, Zeugnisanalyse, Verhalten im Bewerbungsgespräch, Umgang mit Ängsten, Aufbau der Karriere mit Einbeziehung des familiären Umfeldes.

Gibt es bestimmte Fragen, die Ihnen oft bei der Karriereberatung gestellt werden?
In meinen Gesprächen ist die Vielfalt der Fragen zu finden. Einen Schwerpunkt kann ich derzeit nicht feststellen.

Verraten Sie uns einen Karrieretipp, den Sie regelmäßig Ihren Kandidaten/Bewerbern mit auf den Weg geben?
Immer wieder müssen sich aus den unterschiedlichsten Gründen Kandidaten bzw. Bewerber neu orientieren. Dieses fällt vielen unter Druck schwer. Dann gebe ich den Rat zunächst nach dem Ausschlussprinzip vorzugehen und sich selbst folgende Fragen ehrlich zu beantworten.
1.    Was will ich auf keinen Fall, weil ich es nicht leisten kann oder, weil es mich langweilt.
2.    Ist die von mir angedachte Branche zukunftsfähig oder auf dem absteigenden Ast?
3.    Wird eine Position in der Branche, die meiner Qualifikation entspricht, im Umkreis von …km am Wohnort auch angeboten?
4.    Wenn nein, bin ich (Familie) umzugswillig bzw. umzugsfähig?

Nur wer weiß, was man wo sucht, ist in der Lage sich zielgerichtet und überzeugend zu bewerben.

Vielen Dank für das Interview!

 

Das Interview führte: Julia Rosek
Position im VDI: Ansprechpartnerin für die Karriereberatung. Mehr Informationen unter https://www.vdi.de/karriere

 

 

 

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*