1. Jahrestreffen der Young Professionals

Erfolgreicher Auftakt für Young Professionals in der Medizintechnik

Rund 60 Teilnehmer kamen im April zum 1. Jahrestreffen der Young Professionals in der Medizintechnik, Biotechnologie und angrenzenden Bereichen nach Stuttgart. Die Fachmesse Medtec Europe, die sich auf die Entwicklung und Fertigung in der Medizintechnik spezialisiert hat, bot den passenden Rahmen für das Treffen des Nachwuchsnetzwerks. Das neue Angebot des VDI für seine Mitglieder umfasste Vorträge zu fachlichen Themen und Soft Skills, gemeinsame Messerundgänge sowie Networking-Sequenzen.

Bild: UBM

Teilnehmer des ersten Jahrestreffens der Young Professionals

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Dr. Andreas Herrmann von der VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences, der die Aktivitäten des Vereins im Bereich Medizintechnik vorstellte. Anschließend widmete sich Stefan Vilsmeier, CEO von Brainlab, in seiner Keynote dem Thema „Digitizing Healthcare“. Brainlab entwickelt softwaregestützte Medizintechnik, die in Krankenhäusern und Krebszentren eingesetzt wird. Junge Ingenieurinnen und Ingenieure zusammenzubringen, sei für ihn von großer Bedeutung: Die Vernetzung von Young Professionals bietet die Chance, die eigenen Konzepte und Strategien von jungen Querdenkern zu diskutieren und zu hinterfragen. Neben einer Erweiterung des eigenen Netzwerkes in einem technikaffinen Umfeld der Medizin ergeben sich so zusätzlich neue Impulse und Perspektiven”, so Vilsmeier.

Bild: UBM

Stefan Vilsmeier, CEO von Brainlab


Aktuelle Trends und Perspektiven in der Medizintechnik wurden in den Fachvorträgen, die sich an den Schwerpunkten der Medtec Europe orientierten, diskutiert. Im Bereich Smart Health ging es um Biologisierung in der Medizintechnik und Medical Apps. Zu den Inhalten von Smart Manufacturing gehörten die Herstellung individueller Prothesen aus dem 3D-Drucker, Medizinproduktentwicklung und Biomechanik. Wichtige Tipps für den eigenen persönlichen und beruflichen Werdegang gab es für die Teilnehmer im dritten Block „Social Skills und Karriereentwicklung“.
Moderiert wurde die Veranstaltung von fünf Young Professionals, die die Veranstaltung im Vorfeld als Teil des Programmausschusses mit erarbeitet hatten. Clemens Krämer von Roche Diabetes Care: „Ich bin seit meinem Studium VDI-Mitglied und fand, dass der Bereich Medizintechnik mehr Aufmerksamkeit verdient. Als der VDI uns im letzten Jahr angefragt hat, ob wir Interesse an einem Event für Berufseinsteiger der Bereiche Medizintechnik und Biotechnologie haben, stimmten wir natürlich sofort zu.“

Der Austausch mit Gleichgesinnten, die sich in einer ähnlichen Lebens- und Karrierephase befinden, war allen besonders wichtig. In den Pausen wurde daher fleißig „genetworkt“. Das positive Fazit der Teilnehmer: Toller Tag, nächstes Jahr bitte wieder!

Bild: VDI

Michael Spiekerkötter

Autor: Michael Spiekerkötter
Position beim VDI: Projektleiter
Aufgaben beim VDI: Entwicklung neuer Angebote für die Zielgruppe Junge Ingenieure

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*