Experteninterview und Online-Veranstaltung „Value Talks“

Welche Rolle spielen Value Management und Wertanalyse in Krisenzeiten?

Warum sind Value Management und Wertanalyse gerade in Zeiten der Corona-Pandemie und Klimakrise so wichtig? Und welche aktuellen Angebote gibt es im VDI zum Thema? Darüber haben wir mit Dr.-Ing. Jörg Marchthaler gesprochen, Vorsitzender des Fachbeirats Value Management und Wertanalyse im VDI.

Bild: shutterstock/Number1411Wertanalyse auf PapierGudrun Huneke: Jörg, bitte erkläre uns kurz was Value Management eigentlich ist.

Jörg Marchthaler: Mit Hilfe von Value Management oder Wertanalyse lassen sich Produkte, Prozesse und Dienstleistungen verbessern, weiterentwickeln und neu entwickeln. Es geht dabei aber nicht nur um Kosten, sondern auch um Wertsteigerung. Der Kunde wird bei der Wertanalyse ins Zentrum der Entwicklung gestellt: Es wird methodisch hinterfragt, wie viel die Funktionen eines Objekts kosten, und wie viel der Kunde dafür bereit ist zu bezahlen. So können die richtigen Stellschrauben identifiziert werden und Handlungsbedarf wird deutlich. Dieser methodische Ansatz ist ganzheitlich. Das bedeutet, dass alle relevanten Abteilungen einbezogen werden, gezielt Kreativität eingesetzt und methodisch bewertet wird. So entstehen einerseits Innovationen und andererseits werden der Deckungsbeitrag und der Gewinn des anwendenden Unternehmens nachhaltig erhöht.

Huneke: Wo und für wen spielt diese Methode eine Rolle?

Marchthaler: Wertanalyse spielt besonders für die Unternehmen eine Rolle, welche sich mit einem hohen Wettbewerbsdruck konfrontiert sehen, sich mit steigender Komplexität auseinandersetzen oder auf eine schnellere Marktdynamik reagieren müssen. Überall dort, wo Produkte und Prozesse entwickelt oder optimiert werden müssen – quer durch alle Branchen, bis hin zum Sondermaschinenbauer.

Huneke: Hat sich die Bedeutung der Wertanalyse durch aktuelle Herausforderungen wie die Klimakrise oder die Corona-Pandemie verändert?

Bild: MarchthalerPortrait Jörg MarchthalerMarchthaler: Eins ist klar, wir in Deutschland dürfen uns nicht auf den Erfolgen der Vergangenheit ausruhen. Gerade jetzt, wenn die Wirtschaft durch die Corona-Pandemie ins Stocken gerät, die Nachfrage sinkt und der Wettbewerb steigt, ist es Zeit zu handeln. Mit Value Management und Wertanalyse kann man als Unternehmen seine Wettbewerbsposition sichern und ausbauen. Deckungsbeitrag und Gewinn können dadurch nachhaltig erhöht werden und somit Arbeitsplätze am Standort Deutschland gesichert werden. Auch die Herausforderungen der Klimakrise gilt es zu meistern. Hierfür brauchen wir günstige, effiziente Technologien, durch die wir nachhaltig die Ressourcen unserer Erde schonen können. Dabei sehen wir uns mit einem immensen Entwicklungsbedarf konfrontiert. Entwicklungsmethoden wie die Wertanalyse bieten dafür genau die richtige Herangehensweise, um zeiteffizient und zielorientiert bestehende Technologien „grüner“ zu machen und neue effiziente, ressourcenschonende Technologien zu entwickeln.

Value Talks: eine neue Plattform für fachlichen Austausch und Networking

Huneke: Ab Ende Oktober plant dein Fachbereich eine neue virtuelle Veranstaltungs-Reihe, die „Value Talks“. Was ist die Idee dahinter und warum gerade jetzt?

Marchthaler: Beim VDI veranstalten wir jährlich eine Tagung zum Thema Wertanalyse. Sie dient Anwendern und Interessierten dazu, sich über die Praxis der Methode in anderen Unternehmen zu informieren, Neuerungen zu diskutieren und untereinander zu netzwerken. Diese Veranstaltung musste leider im April wegen des Lockdowns abgesagt werden. Deshalb haben wir uns im Fachbereich Value Management und Wertanalyse zusammengesetzt und dieses Online-Format entwickelt. Wir wollen damit Interessierten eine neue Plattform bieten, welche regelmäßiger und ortsunabhängig, also ohne Anreisezeit- und kosten, genutzt werden kann.

Huneke: Du machst den Auftakt bei den „Value Talks“. Was erwartet die Teilnehmer?

Marchthaler: Ich werde zu Beginn durch einen kurzen Impulsvortrag zum Thema für ein gleiches Verständnis sorgen. Dann möchten wir über Erfahrungen diskutieren, wie Wertanalyse kreativitätsfördernd eingesetzt werden kann. Ebenso wollen wir diskutieren, welche vermeintlichen Hemmnisse und Hindernisse befürchtet werden und diese gemeinsam beleuchten.

Das Interview führte Gudrun Huneke, CvD Online-Redaktion beim VDI.

Mehr Infos: Die Online-Veranstaltung „Value Talks“ wird vom VDI-Fachbereich Value Management/Wertanalyse organisiert und findet am 28. Oktober 2020 von 17 bis 18 Uhr statt. Zur Anmeldung hier.

Ansprechpartnerin im VDI:
Dr.-Ing. Daniela Hein
VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung
Geschäftsführerin
+49 211 6214-336
hein@vdi.de

Redaktion: Sonja Bosso, Referentin für digitale Kommunikation/Social Media

Kommentare & Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*